Morgens mit dem Blick aufs Wasser aufwachen, an einem Strand spazieren gehen oder in einer Hängematte einfach die Seele baumeln lassen: So schön könnte das Leben auf einer einsamen Insel sein. Der moderne Robinson Crusoe, der Italiener Mauro Morandi, hat dieses Abenteuer vor 30 Jahren gewagt und lebt seither auf einer Insel vor Sardinien

Wenn auch du dir diesen Traum erfüllen willst, stehen derzeit einige Inseln in Europa zum Verkauf. Zum Beispiel die Privatinsel Tagomago vor der Küste von Ibiza, Shore Island in der Nähe von Irland und Isola Ravaiarina bei Italien.

Sollten dir die Kaufkosten zu hoch sein, haben wir auch eine Alternative: Überall auf der Welt kannst du viele Inseln einfach mieten.

Tagomago – eine Privatinsel in der Nähe von Ibiza und Mallorca

In nur wenigen Flugstunden von Deutschland entfernt liegt die etwa 60 Hektar große Privatinsel Tagomago. Sie befindet sich genauer gesagt vor der Küste von Ibiza und etwa 80 Kilometer südwestlich von Mallorca im Mittelmeer. Erreichen kannst du sie mit einer der dazugehörigen Jacht oder mit einem Hubschrauber.

Die spanische Insel ist bebaut. Dort steht eine Villa mit fünf Zimmern und einem 25 Quadratmeter großen Pool. Angeboten wird Tagomago auf dem Protal Vladi Private Island und kostet laut der „Mallorca-Zeitung“ 150 Millionen Euro.

Isola Ravaiarina – eine private Mittelmeerinsel bei Italien

Die private Mittelmeerinsel Isola Ravaiarina liegt in der Lagune von Grado. Von den rund 576.441 Quadratmetern sind 218.838 Wasserflächen. Dennoch stehen dort ein Restaurant und zwei Apartment-Häuser. Außerdem ist ein kleiner Hafen für Boote vorhanden.

Zuvor wurde dort eine Fischfarm betrieben, wofür eine Salzwasser-Lagune angelegt wurde. Die Fische wurden dann im Restaurant an Touristen verkauft. Angeboten wird die Insel 3 Millionen Euro

Shore Island – ein Schnäppchen vor der Küste Irlands?

Die etwa 121.410 Quadratmeter große Insel Shore Island gehört zu Irland und liegt in der Mündungs-Bucht des Shannon Rivers ganz in der Nähe des Shannon Airport. Von der Küste der Grafschaft Clare aus kannst du sie in etwa zehn Minuten mit einem kleinen Boot erreichen. Von der Insel aus gesehen ist Ennis die nächstgrößere Stadt in der Nähe, die mit einem Boot in 20 Minuten zu erreichen ist.

Ein Haus steht nicht auf der irischen Insel, dafür müsstest du erst eine Baugenehmigung beantragen. Allerdings befinden sich dort bereits mehrere alte Ruinen und die Wände einer alten Wohnung, sodass eine Genehmigung theoretisch möglich wäre. Auch eine Wasserleitung vom Festland ist bereits vorhanden. 

Derzeit wird Shore Island aber nur für die Rinderhaltung genutzt. Laut dem Magazin „Irish Central“ wird die Insel für 920.348 US-Dollar verkauft, das sind etwa 819.100 Euro. 

Insel auf den Malediven für rund 31.000 pro Nacht mieten

Du bist eher der Miet-Typ? Wenn du einen Kurzurlaub mit der ganzen Familie auf den Malediven verbringen willst, könnte die Insel Naladhu was für dich sein. Die kannst du nämlich für etwa 35.000 US-Dollar pro Nacht mieten. Etwa 50 Menschen maximal haben gleichzeitig in dem dort bestehenden Resort mit 20 Villen Platz – das heißt, bei einer Großfamilie zahlt jeder nur rund 620 Euro.

Die Gäste können dafür die privaten Pools nutzen, haben rund um die Uhr einen persönlichen Butlerservice und Verpflegung sowie Zugang zum In-Residence-Spa. Außerdem können sie mit einer privaten Luxusjacht für einen Tag zum Schnorcheln rausfahren und Nachbarinseln besuchen, heißt es auf der Website.

Ähnliche Angebote zum Mieten einer Insel gibt es unter anderem auch in Australien, Grenada, Kolumbien, Kanada, Frankreich und Kroatien.