Nach wochenlangem Zögern hat das Auswärtige Amt die Reisewarnung für die wichtigsten türkischen Urlaubsgebiete aufgehoben. Sie gilt seit Dienstag, 4. August, nicht mehr für die Provinzen Antalya, Izmir, Aydin und Mugla. Die deutsche Bundesregierung gibt damit grünes Licht für Reisen in die Türkei. Das Land bleibt aber nach wie vor ein Risikogebiet auf der Liste des Robert-Koch-Institutes.

Corona-Test für Türkei-Urlauber vor Rückreise Pflicht

Damit gelten nach wie vor Regeln – Voraussetzung für den Schritt war daher nach Aussage des Auswärtigen Amtes auch das Hygienekonzept des Landes. Und das sieht unter anderem vor: Ein Corona-Test für Touristen ist Pflicht – und zwar innerhalb von 48 Stunden (zwei Tage) vor der Rückreise nach Deutschland. Damit das reibungslos funktioniert, hat die Türkei bereits Anfang Juli landesweit 136 Test-Zentren errichtet. Das berichtet die türkische Tageszeitung „Hurriyet“.

Aktuelle Deals

Diese Zentren können von Einheimischen wie auch von Urlaubern genutzt werden. Eine stetig aktualisierte Liste gibt es online. Wer keine Symptome vorweist, muss für den Test allerdings selbst bezahlen.

Corona-Test am Flughafen: 14 Euro, zwei Stunden bis zum Ergebnis

Während der Test in anderen Ländern um die 100 Euro kostet und das Ergebnis mindestens sechs Stunden dauert, funktioniert das Verfahren in der Türkei günstiger und schneller: Für nur 14 Euro lässt sich ein Test machen, das Ergebnis gibt es in zwei Stunden. Eine Bezahlung ist vorab per Überweisung fällig. Türkische Staatsbürger erhalten das Ergebnis bei Wunsch via App auf ihr Handy.

Mit der Initiative hofft die Türkei, die Restriktionen aus der EU zu umgehen. Denn wenn Urlauber nach der Rückkehr erst einmal in Quarantäne gesteckt werden, könnte das vom Aufenthalt abschrecken. Reisen könnten storniert werden. Mit dem einfachen Zugang zu Tests und der Umgehung der Quarantäne-Regelung rückt der Türkei-Urlaub nun wieder näher.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Touristen sollen es bequem haben: Corona-Test direkt bei der Ausreise

In vielen Fällen müssen die Touristen gar keinen großen Umweg oder Zeitverlust einplanen: Testzentren gibt es unter anderem an den Flughäfen in Antalya, Istanbul, Izmir und Dalaman, dazu an den Landesgrenzen. 

Allerdings raten die Behörden, wenn möglich, nicht nur die Einrichtungen in den Flughäfen zu nutzen. Sie könnten sonst schnell überlastet sein und es könnte zu längeren Wartezeiten kommen. 

Bei der Einreise in die Türkei ist indes kein Corona-Test und auch keine Quarantäne notwendig. Allerdings wird am Flughafen die Temperatur gemessen. Ist die Körpertemperatur höher als 37,8 Grad Celsius, wird der Reisende kostenlos auf das Coronavirus getestet.

Türkei hofft auf Urlauber: Veranstalter bietet kostenlose Corona-Tests

Veranstalter Bentour bietet Urlaubern seit dem 6. Juli sogar Rückreisenden kostenlose Corona-Tests an. „Die Kunden werden von uns etwa 45 Minuten früher zum Flughafen gebracht“, erklärt Geschäftsführer Deniz Ugur. Dort werde der Test durchgeführt. Das Ergebnis gebe es anschließend innerhalb weniger Stunden – und zwar per Mail. „Wir wollen unseren Passagieren die Sicherheit bieten, sorglos zu reisen“, sagt Ugur.