Einreise nur mit QR-Code: So lautet aktuell die Regel für einen Griechenland-Urlaub. Den Code bekommen Reisende als Bestätigung, nachdem sie sich per Online-Formular bei der griechischen Zivilschutzbehörde angemeldet haben. Dabei müssen sie unter anderem ihre Anreiseart, ihre Flugdaten, persönliche Daten und ihre Adresse am Urlaubsziel angeben. Noch bis mindestens Ende August gelten die verschäften Einreisebedingungen. 

Kein QR-Code: Kreta-Urlauber müssen 500 Euro Bußgeld bezahlen

Wer keinen QR-Corde vorweisen kann, dem droht dem Auswärtigen Amt zufolge eine Geldbuße von 500 Euro. Nun hat die griechische Behörde erstmals seit der Einführung der Regelung am 1. Juli diese Strafe verhängt.

Erwischt hat es am Donnerstag mindestens zwei Passagiere eines Fluges aus Berlin. Als sie auf Kreta landeten und kein ausgefülltes Formular vorweisen konnten, mussten sie die Geldstrafe bezahlen. Dabei habe sie laut eigenen Angaben niemand vor dem Reiseantritt über die Regelung aufgeklärt.

Aktuelle Deals

Bisher sei das Ausfüllen des Formulars auch schriftlich am Flughafen möglich gewesen, berichten mehrere Medien.

Wie läuft ein Flug nach Griechenland ab? Reisende erzählt von Flugverbot 

Laut dem Auswärtigen Amt verlangen einige Flug- und auch Fährgesellschaften die Vorlage des QR-Codes beim Check-in/Boarding. Das hat auch Urlauberin Nicole Halle-Romios so erlebt. Sie ist am ersten Tag der Einführung des Codes mit dem Aegean-Airlines-Flug A3841 von Düsseldorf über Athen nach Mytilini geflogen. 

„Wer beim Einchecken keinen Code vorweisen konnte, durfte zwar am Flughafen versuchen, kurzfristig noch einen zu bekommen. Klappte das aber nicht, konnte die Airline die Passagiere nicht mitnehmen“, erzählt Nicole. Sie selbst habe erst drei Tage zuvor durch Zufall erfahren, dass für die Einreise nach Griechenland nun ein QR-Code benötigt werde.

Zwei Tage vor dem Abflug habe aber auch Aegean Airlines darüber informiert. „Die Anmeldung bei der Behörde ging problemlos“, erzählt Nicole dem reisereporter. „Ich habe direkt eine Bestätigung erhalten und 24 Stunden vor Flug auch den QR-Code.“

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

QR-Code wird beim Check-in und nach der Landung überprüft

Was passiert nach der Ankunft in Griechenland? Dort werden an den Flughäfen seit dem 1. Juli außerdem stichprobenartige Corona-Tests durchgeführt. Nach der Landung müssen sich alle Passagiere in eine Schlange stellen und dort erneut den Code scannen lassen. Basierend darauf müssen die Passagiere sich entweder testen lassen oder können weiter zum Ausgangsbereich gehen. 

„Wir haben den QR-Code vorgezeigt und es wurde der Test gemacht“, so Nicole. Weil sie vorgelassen wurde, um ihren Anschlussflug zu erwischen, könne sie nicht einschätzen, wie viele der anderen Passagiere auf ihrem Flug ebenfalls getestet wurden. Das Auswärtige Amt berichtet, dass ein Algorithmus auf Grundlage der Anmeldedaten eine Risikoeinschätzung treffe und basierend darauf entschieden werde, wer getestet wird. 

Griechenland-Urlauber müssen nach Corona-Test in Quarantäne

Aegean Airlines weist online ausdrücklich darauf hin, dass sich Reisende an ihrem Endziel „bis zum Erhalt des Testergebnisses verpflichtend selbst isolieren müssen“. Dem Auswärtigen Amt zufolge dauere die vorgeschriebene Selbstisolation 24 Stunden. Passagiere, die wie Nicole über Athen weiter in ihr Urlaubsziel fliegen, dürfen aber zu der angemeldeten Zieladresse weiterreisen.

Weiter informiert die Airline auf der Website über das sogenannte Passenger-Locator-Formular (PLF). Dies müssen alle Passagiere mit Reiseziel Griechenland bis spätestens 24 Stunden vor dem Abflug ausfüllen. „Zusätzlich erhalten alle Fluggäste auf einem internationalen Flug an Bord ein weiteres Formular, das ausgefüllt und bei der Ankunft vorgelegt werden muss.“

Zunächst stand dort keine Erklärung dazu, was passiert, wenn die Passagiere keinen QR-Code vorzeigen können, womöglich, weil die Info über die neue Regel kurzfristig eingeführt wurde. Mittlerweile ist zu lesen, dass Passagiere ohne gültigen QR-Code mit einer Geldbuße rechnen müssen.