Am Strand spazieren, Sonne tanken und im Meer baden: Mallorca ist für Deutsche das Reiseziel schlechthin. Hunderte Insel-Fans juckt es deshalb schon in den Fingern, den Urlaub zu planen. Für sie gibt es gute Neuigkeiten: Die Vorbereitung auf Touristen läuft auf Hochtouren. Der Flugbetrieb kommt wieder in Fahrt, etwa ein Viertel der Hotels plant, die Pforten für Besucher wieder zu öffnen. Ein Überblick. 

Nach Corona-Lockdown: Flughafen Palma de Mallorca rüstet auf

Der Juli gilt als Mallorcas angepeilter Startmonat für eine komplette Wiederaufnahme des Tourismus. Kein Wunder also, dass sich in diesen Tagen alle Augen auf den Flughafen Palma de Mallorca richten. 

Aktuelle Deals

Er scheint den Erwartungen gerecht zu werden: Während am Vortag nur 85 Starts und Landungen stattfanden, planten die Betreiber für Mittwoch, 1. Juli, gleich 210 Flüge, darunter 144 internationale. Damit ist am Flughafen Palma de Mallorca weitaus mehr los als beispielsweise an den Flughäfen in Madrid oder Barcelona.

Der Vergleich zum Vorjahr zeigt allerdings: Die Touristik der Insel bewegt sich erst in Richtung Normalität. Im Vorjahr standen zu diesem Zeitpunkt rund 1.000 Flugbewegungen auf den Anzeigetafeln von Sant Joan. 

Mallorca plant, den Flugbetrieb weiter zu steigern

Trotzdem ist die Hoffnung auf ein Stück Alltag groß. Der Flughafen plant, die Zahl der Flüge in den nächsten zwei Monaten schrittweise zu steigern. Das Ziel: das Verkehrsaufkommen auf etwa 40 Prozent des herkömmlichen Betriebs zu heben.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Präzise bedeutet das nach Schätzungen der Europäischen Organisation zur Sicherung der Luftfahrt rund 210 Flüge täglich in der ersten Juliwoche. Anschließend wachse der Verkehr voraussichtlich auf etwa 230 pro Tag. Die steigende Tendenz bleibt laut der Organisation bestehen, sodass in der ersten Augustwoche womöglich bereits 290 Maschinen starten und landen. Dennoch: Prognosen in Zeiten der Corona-Krise sind mit Vorsicht zu genießen.

Urlaub trotz Corona: Diese Hotels auf Mallorca öffnen jetzt

Obwohl wegen der Corona-Krise strenge Hygiene-Richtlinien gelten, öffnet im Zuge der Hochsaison auch ein Teil der Hotels im Juli wieder die Türen für Besucher. Dazu zählen nach Angaben des „Mallorca Magazins“ …

  • … die Hotels der Kette Melià Hotels International, also das Mélia Palma Bay am Paseo Marítimo, das Meliá Calvià Beach und das Hotel de Mar.
  • … die Hipotels, also das Hipocampo Palace, das Playa de Palma Palace, Cala Millor Park, Dunas Cala Millor und Mediterráneo Club. 
  • … die Protur-Hotels, also das Safari Park Aparthotel, das Protur Naisa Palma, das Protur Biomar Gran Hotel, das Protur Floriana Resort Aparthotel, die Protur Atalaya Apartamentos und die Residencia Restaurante Son Floriana.
  • … die Hotelkette Riu, also die Herbergen Riu Bravo, Concordia, Festival, Playa Park und San Francisco.
  • … das Bahia Principe Sunlight Coral, das zur Grupo Piñero gehört.
  • … die Hotels Be Live Adults Only Marivent und Be Live Collection Palace de Muro der Gruppe Be Live Hotels.
  • … die Viva Hotels, genauer Viva Golf Adults Only, Viva Blue, Viva Cala Mesquida und Viva Sunrise.
  • … das Hotel Cristina an der Playa de Palma, das zur Kette Iberostar gehört. 
  • … das Hotel Formentor der Gruppe Barceló.

Die Insel plant außerdem, weitere Beherbergungsbetriebe je nach Reservierungslage zu öffnen.

Mallorca ohne Ballermann: Saison ist beendet

Wer aber Partyurlaub will, der wird im Sommer auf Mallorca enttäuscht werden: Die Balearen wollen die Wiedereröffnung von Nachtclubs, Discos und Bars so lange nicht zulassen, wie es keinen Corona-Impfstoff gibt. Die Ballermann-Saison ist damit gelaufen. Der Megapark und weitere Discos der „Grupo Cursach“ werden in diesem Jahr nicht mehr öffnen.