Von SunExpress gibt es sowohl einen deutschen als auch einen türkischen Teil – noch. Denn von der gemeinsamen Tochter der Unternehmen Lufthansa und Turkish Airways soll nur noch der türkische Ableger weitergeführt werden, wie das Branchenportal „Airliners“ berichtet.

Zwischen dem 2. April und dem 31. Mai habe nahezu die gesamte Flotte von SunExpress am Boden gestanden, teilt die Airline mit. Und weiter: „Um auf die Auswirkungen der Corona-Krise zu reagieren, hat SunExpress heute im Rahmen einer Gesellschafterversammlung beschlossen, den Flugbetrieb zu bündeln und die Marke auf Urlaubsflüge in die Türkei aus der DACH-Region sowie auf den innertürkischen Flugverkehr zu fokussieren.“ 

Aktuelle Deals

Was bedeutet das Aus der deutschen SunExpress für Passagiere?

Die Konsequenz: Der Flugbetrieb der deutschen SunExpress werde „in Kürze“ eingestellt. Max Kownatzki, Chief Executive Officer von SunExpress, bezeichnete die Entscheidung als richtig und „gleichzeitig auch bitter“.

Was bedeutet das nun für die Passagiere? „Wir werden den Großteil der wegfallenden Flüge mit der türkischen SunExpress sowie weiteren Airline-Partnern wie Eurowings durchführen“, so Kownatzki. Die Betroffenen würden automatisch umgebucht.

SunExpress ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Lufthansa mit Turkish Airlines, mit zwei getrennten Flugbetrieben. SunExpress Deutschland sitzt in Frankfurt, sie ist mit 20 Flugzeugen eine Gesellschaft der türkischen SunExpress. Diese betreibt insgesamt 69 Maschinen.