Am Strand spazieren gehen, Sonne tanken und im Meer baden – das soll schon bald auf Mallorca wieder für internationale Touristen möglich sein. Die beliebte Urlaubsinsel bereitet sich derzeit darauf vor, ab Anfang Juli erste Urlauber wieder empfangen zu können – vielleicht auch bereits ab dem 21. Juni.

Allerdings verunsichern der Alarmzustand, die Einreisebeschränkungen sowie die Quarantäne-Pflicht die Reisenden. Der reisereporter bringt dich hier auf den neuesten Stand.

Wann endet auf Mallorca die Quarantäne-Pflicht?

Der Alarmzustand in Spanien wurde noch einmal um zwei Wochen verlängert, er wird am 21. Juni enden. Da die Quarantäne-Pflicht für Touristen aus dem Ausland an die Dauer des Alarmzustandes geknüpft ist, wird gleichzeitig auch diese entfallen.

Aktuelle Deals

Wann ist ein Urlaub auf Mallorca wieder möglich?

Zwar hat Bundesaußenminister Heiko Maas am 3. Juni mitgeteilt, dass die Reisewarnung für 29 Länder in Europa am 15. Juni aufgehoben wird – für Spanien verzögert sich der Termin jedoch ein wenig. Grund dafür ist, dass der Alarmzustand dort erst voraussichtlich am 21. Juni endet und so lange eine Qurantäne-Pflicht für Einreisende besteht.

Anlass zur Hoffnung auf einen Mallorca-Urlaub im Juni bildet ein möglicher Testlauf mit rund 4.000 Urlaubern an der Playa de Palma und der Bucht von Alcúdia. Schon in der Hochphase der Pandemie wurden erste Vorschläge laut, dass die Balearen und die Kanaren als Erste ihre Restriktionen lockern sollten und so als eine Art Test für ganz Spanien fungieren könnten. Sie sind weniger stark von der Corona-Infektion betroffen als das Festland.

Nun könnte das Pilotprojekt am Ende der 23. Kalenderwoche vom spanischen Gesundheitsministerium genehmigt werden. Allerdings hatte der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez zuletzt angekündigt, dass die spanische Grenze für Touristen erst am 1. Juli öffnen werde. Damit bleibt weiterhin unklar, wann genau es wieder losgeht.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Welche Corona-Regeln gibt es für Touristen?

Die Hotels auf Mallorca müssen umfangreiche Hygiene-Maßnahmen umsetzen. Die wichtigsten Eckpunkte sind desinfizieren, Abstand halten und kaum direkter Kontakt.

Um die letzten beiden Punkte zu gewährleisten, bitten einige Hotels ihre Besucher zum Online-Check-in und richten am Eingang Lichtsäulen mit einem QR-Code ein, über den die ankommenden Gäste Informationen über den Ablauf des Aufenthalts bekommen. Beispielsweise können sie sich für das Frühstück eine eigene Zeit reservieren, damit nicht alle Urlauber gleichzeitig Frühstücken. Wer das nicht möchte, kann sich ein Frühstückspaket aufs Zimmer bestellen.

Maskenpflicht drinnen und draußen bei Nichteinhaltung des Sicherheitsabstands 

Eine Maskenpflicht gibt es beim Essen und Trinken nicht. Solange der Alarmzustand allerdings gilt, müssen Atemschutzmasken aber immer dann getragen werden, wenn der Sicherheitsabstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann. Wie es danach aussieht, ist nicht bekannt, jedoch dürften trotz angestrebter Lockerungen einige Auflagen weiter bestehen.

Auch beim Sonnen und beim Baden am Strand gilt es, den Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten. Sollte dieser unterschritten werden, weil sich zu viele Urlauber dort aufhalten, kann die Ortspolizei den Zugang verbieten und Strandabschnitte sperren. In Alcúdia beispielsweise wurden sicherheitshalber statt 1.800 Sonnenschirmen wie in den vergangenen Jahren nur 530 für diese Saison aufgestellt und der Abstand verdoppelt. Außerdem gibt es nur 1.050 Liegen.

Urlauber müssen auch am Strand einen Mindestabstand einhalten.

Sollte sich ein Urlauber dennoch mit dem Coronavirus infizieren, kann die zuständige Gesundheitsbehörde diesen samt Begleitpersonen beispielsweise in einem Apartment zur zweiwöchigen Quarantäne unterbringen. Das berichtet die Tageszeitung „Diario de Mallorca“.

Welche Hotels öffnen für Urlauber?

Insgesamt werden im Juli 300 Hotels auf Mallorca öffnen, also etwa 25 Prozent der insgesamt 1.300 Häuser, berichtet das „Mallorca Magazin“. In Palma wollen ungefähr 25 von 75 Hotels im Stadtgebiet wieder öffnen. Laut der Hoteliersvereinigung FEHM soll es die meisten Eröffnungen dort und in Palmanova-Magaluf, Cala Millor, Sóller und der Bucht von Alcúdia geben.

Bereits geöffnet haben kleine Landhotels. Größere Hotels und Ketten haben folgende Starttermine angekündigt:

  • Das Hotel Nixe Palace in Cala Mayor kann seit dem 1. Juni Gäste empfangen.
  • Iberostar, Riu sowie Viva und Garden wollen am Testlauf teilnehmen und planen die Eröffnung für Mitte Juni.
  • Das Hotel Castell Son Claret in der Gemeinde Calvià will am 1. Juli wieder öffnen.
  • Meliá plant die Wiedereröffnung für die zweite Juli-Hälfte.
  • HM will Gäste in ein bis zwei Hotels im Juli begrüßen.