Die Epidemie ist beendet. Vier Worte, die wie Musik in den Ohren klingen dürften. Leider treffen sie noch nicht auf Deutschland zu, aber in einem beliebten Urlaubsland in Europa ist der Satz bereits Realität geworden: In Montenegro gibt e seit nunmehr 28 Tagen keine gemeldete Neuinfektion mit dem Coronavirus

Dadurch seien die Voraussetzungen für das offizielle Ende der Epidemie in dem Adriastaat gegeben, wie Senad Begic, Chef des Instituts für öffentliche Gesundheit, dem TV-Sender „RTCG“ erklärte.

Aktuelle Deals

Ministerpräsident erklärt Montenegro als „coronafrei“

Bereits in der vergangenen Woche hatte Ministerpräsident Dusko Markovic das Land öffentlichkeitswirksam als „coronafrei“ bezeichnet. In einer Pressekonferenz hatte er den Mundschutz abgenommen und erklärt: „Da wir ja nun eine Destination sind, die frei vom Coronavirus ist, habe ich meine Maske abgenommen. Heute, 68 Tage nach dem ersten gemeldeten Fall einer Infektion mit dem Virus, gibt es keine infizierten Personen mehr in unserem Land. Wir haben den Kampf gewonnen und so wurde Montenegro das erste coronavirusfreie Land in Europa.“

Mundschutzpflicht und Abstandsregeln bleiben bestehen

Das Tragen von Mundschutz und das Einhalten von Abstandsregeln in geschlossenen und öffentlichen Räumen bleibe aber weiterhin Pflicht. Seit Montag dürfen auch Menschen aus Ländern einreisen, in denen es nicht mehr als 20 Infizierte pro 100.000 Bürger gibt. 

In Montenegro gab es insgesamt nur 324 Corona-Fälle und neun Todesfälle. Alle Nachbarländer Montenegros verzeichnen mittlerweile weniger als 20 Fälle pro 100.000 Einwohner, abgesehen von Serbien, wo es noch 64 Fälle pro 100.000 Bürger gibt.