Fliegen in Corona-Zeiten wird anders werden: Am Check-in wird der Abstand zwischen den Passagieren eine große Rolle spielen, in Aufenthaltsbereichen werden Sitzplätze gesperrt, die Busse fürs Boarding dürfen nicht mehr voll besetzt werden. All diese Maßnahmen sollen für ein geringeres Infektionsrisiko sorgen. 

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat jetzt eine Liste von Flughäfen, die sich in den Gebieten mit dem höchsten Infektionsrisiko befinden, veröffentlicht. An diesen Airports sollten Airline- und Flughafenbetreiber helfen, eine zusätzliche Schutzebene für Passagiere und Crew-Mitglieder einzurichten.

Liste zu Flughäfen in Gebieten mit hohem Corona-Infektionsrisiko

Die Reinigung und Desinfektion müsse hier noch gründlicher sein, so die EASA. Im folgenden Überblick siehst du die Flughäfen in Europa, die nach Angaben der Agentur in Risikogebieten stehen.

Mit der fortschreitenden Lockerung von Maßnahmen in Europa haben Länder wie Griechenland angekündigt, dass sie sich bei Stichprobenkontrollen von Passagieren auf diese Liste stützen werden.

Sie war in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten entstanden.