Sommerurlaub auf Kreta, Rhodos, Santorin, Korfu oder Zakynthos ist für Griechenland-Fans das Reise-Highlight ihres Jahres. Lange sah es so aus, als ob der Urlaub in dem Land in diesem Sommer nicht möglich sein werde.

Flüge nach Athen und Thessaloniki ab 15. Juni erlaubt

Doch nun soll nicht nur die Reisewarnung der Bundesregierung Mitte Juni aufgehoben werden – und auch Griechenland selbst will ab dem 15. Juni wieder die Einreise per Direktflug erlauben. Zunächst sollen Maschinen mit Urlaubern aus 29 Ländern, darunter Deutschland, wieder in Athen und Thessaloniki wieder landen dürfen.

Besucher würden möglicherweise stichprobenweise auf das Coronavirus getestet, erklärte das griechische Tourismusministerium. Die Liste werden zum 1. Juli um weitere Länder erweitert.

Griechenland setzt ab Juli wieder auf Inselurlauber aus Deutschland

Derzeit gelten nach Angaben der deutschen Vertretung noch folgende Einschränkungen für Reisen von und nach Griechenland:

  • Internationale Passagier-Direktflüge von Deutschland nach Griechenland sind eingestellt, derzeit gibt es Ausnahmen für einige Flüge von Frankfurt und München nach Athen.
  • Der Fährverkehr in Griechenland wurde am 25. Mai wieder aufgenommen, die Reise über den Seeweg nach Deutschland ist jedoch für Deutsche derzeit nicht möglich.
  • Kreuzfahrtschiffe dürfen Griechenland bis mindestens 1. Juni nicht anlaufen.
  • Einreisende müssen sich aktuell noch in eine 14-tägige Hausquarantäne begeben.

Sommerurlaub auf griechischen Inseln wird trotz Corona möglich sein

Und auch der Sommerurlaub auf den griechischen Inseln rückt in greifbare Nähe. „Auf Grundlage der Daten, die wir gesehen haben, werden wir deutsche Touristen definitiv ab dem 1. Juli mit Direktflügen zu den Inseln in Griechenland willkommen heißen, und ab dem 15. Juni können sie nach Athen fliegen“, sagte Griechenlands Regierungschef Kyriakos Mitsotakis zur „Bild“. 

Ab diesem Zeitpunkt müssen Urlauber wohl auch nicht mehr mit allgemeinen Corona-Tests am Flughafen rechnen.

Die Strände des Landes haben bereits Mitte Mai wieder für die Griechen geöffnet, allerdings unter strengen Auflagen. Es gibt Abstandsregeln (nur 40 Menschen pro 1.000 Quadratmeter, zwei Meter Platz zwischen Sonnenschirmen) und der Verkauf von Alkohol und von unverpacktem Essen ist verboten.