Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes soll Mitte Juni für 31 Länder aufgehoben werden – das käme für viele Touristen passend zum Sommerurlaub. Viele wollen jetzt noch eine Last-minute-Reise ergattern.

Während sie an einigen Zielen ordentlich draufzahlen müssen, gibt es in beliebten Ländern wie der Türkei, Spanien und Kroatien sogar richtige Schnäppchen. Das hat eine Analyse des Senders RTL und des Buchungssystembetreibers „Traffics“ ergeben.

Urlaub in Deutschland oft teurer als 2019

Für den Sommerurlaub in Deutschland müssen Reisende der Studie zufolge vielerorts mehr Geld investieren. Grund dafür ist der Run auf Unterkünfte, weil es während der Corona-Krise eine Zeit lang hieß, der Urlaub werde wohl nur im eigenen Land stattfinden können.

In diesen Städten steigen die Preise: Die Hotelpreise in Berlin sind demnach um 33 Prozent gestiegen, in Hannover um zehn Prozent und in Friedrichshafen in Baden-Württemberg um 39 Prozent.

In diesen Städten sinken die Preise: Weniger als im Vergleich zum Jahr 2019 kostet die Nacht im Durchschnitt in Nürnberg (minus 18 Prozent) und Kiel (minus zwölf Prozent). 

Urlaub in Spanien trotz Coronavirus: Hier wird es günstiger

Urlaub auf den Balearen- und den Kanaren-Inseln wird wohl als Erstes wieder möglich werden. 

Hier wird Urlaub teurer: Deutsche, die Urlaub auf ihrer Lieblingsinsel Mallorca machen wollen, müssen „Traffics“ zufolge für die Pauschalreise 19 Prozent mehr bezahlen. 

Hier wird der Urlaub günstiger: Weniger Geld muss bei der Buchung eines Gran-Canaria-Urlaubs investiert werden, die Preise sinken um zehn Prozent. Auf Lanzarote sei die Pauschalreise durchschnittlich sogar um 41 Prozent günstiger, auf Fuerteventura sind es 19 Prozent. Spitzenreiter: Teneriffa. Die Preise sinken hier auf nicht mal die Hälfte des 2019er-Niveaus.

Der Türkei-Urlaub wird in der Corona-Krise günstiger

Viele Touristen können es kaum erwarten, wieder in die Türkei reisen zu können – besonders beliebt sind im Sommer die Ziele am Mittelmeer. Wer ein Schnäppchen reißen will, hat viel Auswahl, die Preise sinken vielerorts im Land.

Hier wird der Urlaub günstiger: In Istanbul soll die Pauschalreise laut „Traffics“ ganze 83 Prozent günstiger sein als 2019, 32 Prozent weniger zahlen Reisende in Antalya. Wer nach Izmir will, kann 25 Prozent sparen.

Urlaub auf den griechischen Inseln: Wo Reisende sparen

In Griechenland sind besonders die Inseln beliebt bei Sommerurlaubern. Auf einigen können sie 2020 ein Schnäppchen machen, auf anderen wird der Urlaub durchschnittlich deutlich teurer.

Hier wird der Urlaub günstiger: Kos-Liebhaber können bei der Buchung acht Prozent sparen, auf Korfu sogar 15 Prozent.

Hier wird der Urlaub teurer: Teurer wird der Urlaub im Durchschnitt auf Heraklion (plus elf Prozent), Rhodos (plus acht Prozent) und Zakynthos (plus 43 Prozent).

Mehr anzeigen

Kroatien-Reisen: In Split wird es besonders günstig

Nach wochenlanger Corona-Zwangspause sind Reisen nach Kroatien bald wieder möglich. Wer jetzt buchen will, kann nicht überall Geld sparen.

Hier wird der Urlaub günstiger: In Split an der dalmatischen Küste sieht die Tendenz für Touristen gut aus, sie können im Vergleich zu 2019 zwischen 44 und 60 Prozent bei der Buchung von Pauschalreisen, Flügen und Hotels sparen.

Hier wird der Urlaub teurer: Teurer wird der Urlaub hingegen in Pula an der Spitze der kroatischen Halbinsel Istrien, in Rijeka steigen die Hotelpreise durchschnittlich um sieben Prozent, ebenfalls um diesen Wert werden Pauschalreisen nach Dubrovnik teurer.