Der 25. Mai markiert einen Wendepunkt für Urlauber in Deutschland: Ab dem heutigen Montag dürfen Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen in den beliebten Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen wieder öffnen und Touristen aus anderen Bundesländern wieder einreisen!

Auch in anderen Bundesländern öffnen die Hotels pünktlich zum Wochenende wieder, sodass einem Pfingsturlaub in Deutschland nichts entgegenstehen sollte. Oder? Der reisereporter erklärt, was möglich ist und wie es in anderen Ländern aussieht. Klick dich direkt zu dem Thema, das dich interessiert:

• Das sind die Termine für Hotelöffnungen in Deutschland
• Ist der Kurzurlaub an Nordsee und Ostsee an Pfingsten erlaubt?
• Kann ich eine Tagestour ans Meer machen?
•  Sind die Jugendherbergen an Pfingsten geöffnet?
• Ist Kurzurlaub in Frankreich, italien oder England erlaubt?
•  Kann ich an Pfingsten nach Holland?

Wo ist in Deutschland Urlaub an Pfingsten trotz Corona erlaubt?

Pro Bundesland gibt es eigene Regeln, fest steht aber: Der Pfingsturlaub ist für Deutsche im eigenen Land überall möglich. Einem Kurztrip an die Nordsee, Ostsee oder einer Wandertour im Harz und im Bayerischen Wald steht nichts im Wege – theoretisch.

Aktuelle Deals

An diesen Terminen dürfen die Hotels wieder öffnen

Das sind die Termine für die Hotelöffnungen in Deutschland für Touristen aus allen Bundesländern:

  • Baden-Württemberg: Freitag, 29. Mai
  • Bayern: Samstag, 30. Mai
  • Berlin: Montag, 25. Mai
  • Brandenburg: Montag, 25. Mai
  • Bremen: Montag, 18. Mai
  • Hamburg: Mittwoch, 13. Mai (maximale Belegungsquote: 60 Prozent)
  • Hessen: Freitag, 15. Mai
  • Mecklenburg-Vorpommern: Montag, 25. Mai (maximale Belegungsquote: 60 Prozent)
  • Niedersachsen: Montag, 25. Mai (maximale Belegungsquote: 60 Prozent)
  • Nordrhein-Westfalen: Montag, 18. Mai
  • Rheinland-Pfalz: Montag, 18. Mai
  • Saarland: Montag, 18. Mai (maximale Belegungsquote: 75 Prozent)
  • Sachsen: Freitag, 15. Mai
  • Sachsen-Anhalt: Donnerstag, 28. Mai
  • Schleswig-Holstein: Montag, 18. Mai 
  • Thüringen: Freitag, 15. Mai

Ist Pfingsten Kurzurlaub an Nordsee und Ostsee erlaubt?

Der Pfingsturlaub an der deutschen Küste ist trotz der Coronavirus-Pandemie erlaubt. Seit dem 25. Mai dürfen die Hotels in Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen wieder öffnen, in Schleswig-Holstein bereits seit dem 18. Mai. 

Darf wirklich jeder an Nord- oder Ostsee fahren? Die Antwort lautet: Nein. Zum einen benötigt jeder, der Urlaub machen will, eine bestätigte Buchung. Und selbst dann ist nicht garantiert, dass die Anreise erlaubt ist. Das Problem: Viele Häuser sind nach wie vor über Pfingsten ausgebucht. Allerdings gilt für die erste Phase der Hotel-, Ferienwohnung- und Campingplatz-Öffnungen eine Auslastungsgrenze – die liegt bei 60 Prozent in Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Kann ich eine Tagestour ans Meer machen?

Wer keinen richtigen Kurzulaub machen will oder kein Zimmer mehr bekommen hat und nun aus einem anderen Bundesland nur für einen Tag ans Meer fahren will, der hat schlechte Karten. Denn: Touren ohne Übernachtung sind meist tabu.

In das Bundesland Schleswig-Holstein dürfen Tagestouristen zwar seit dem 18. Mai wieder einreisen – doch für die Nordsee-Inseln wurde für die Feiertage ein Betretungsverbot beschlossen. Demnach gilt für Amrum, Föhr, Sylt, Pellworm und für die meisten Halligen: Tagestouristen dürfen an Pfingsten (zwischen dem 30. Mai um 6 Uhr und dem 1. Juni um 20 Uhr) nicht kommen. Auch in Sankt Peter-Ording sind Tagestouristen an den Feiertagen tabu.

Auch in Mecklenburg-Vorpommern gilt: „Tagesausflüge sind weiterhin NICHT möglich. Dies soll erst in einer fünften Phase möglich werden. (…) Für diese Phase ist noch kein Startpunkt festgelegt worden“, teilt die Landesregierung mit. 

Niedersachsen teilt mit: „Ausgeschlossen bleibt nach wie vor der Tagestourismus. Auf eine Insel gelangt nur, wer mindestens eine Übernachtung nachweisen kann. Es ist sichergestellt, dass alle Gäste auf die Insel übersetzen können, die einen Beherbergungsnachweis vorlegen.“

Sind die Jugendherbergen an Pfingsten geöffnet?

Die 14 DJH-Landesverbände würden die Vorgaben der jeweiligen Behörden umsetzen und prüfen, welche Jugendherbergen wann und unter welchen Voraussetzungen öffnen können. Der Bundesverband hat eine Übersicht zur Verfügung gestellt, welche Jugendherberben Buchungen für 2020 entgegennehmen und wann sie öffnen.

Kann ich an Pfingsten Kurzurlaub in Holland machen?

An Pfingsten zieht es üblicherweise jede Menge Touristen aus Deutschland in die Niederlande – für einen Urlaub an der Nordsee oder zum Shoppen nach Venlo, Roermond und Enschede. Wie sieht das nun am langen Wochenende aus? Grundsätzlich gilt nach wie vor die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.

Es gibt jedoch kein Einreiseverbot für EU-Bürger, die Grenze zwischen den Niederlanden und Deutschland ist geöffnet. Es kommt jedoch stichprobenartig zu Kontrollen, diese werden vor allem zu Pfingsten erwartet.

Ist Shoppen an Pfingsten in den Niederlanden erlaubt?

In Venlo wurden Regeln aufgestellt, die gewährleisten sollen, dass ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Deutsche, die in Venlo einkaufen wollen, seien zwar willkommen. Ein ausgewachsener Städtetrip soll es aber nicht werden: Sie sollen so oft wie möglich allein kommen, belebte Situationen vermeiden und auf der rechten Seite der Einkaufsstraße gehen, teilt die Stadt mit.

Vor Christi Himmelfahrt hatte Venlo gewarnt: Gruppen, die nicht einer Familie angehörten und ohne Abstand unterwegs seien, drohe ein Bußgeld von 390 Euro pro Person. Und sollte es in der Stadt zu voll werden, könnten auch Parkplätze und Parkhäuser schließen oder Zufahrtsstraße abgeriegelt werden, sodass keine neuen Besucher mehr einfahren können. 

Kann ich Nordsee-Urlaub in den Niederlanden machen?

Touristische Übernachtungen sind fast in den gesamten Niederlanden wieder erlaubt und damit steht dem Kurzurlaub theoretisch nichts im Wege – allerdings bleiben die gemeinschaftlichen Wasch- und Sanitärräume weiterhin geschlossen. Daher sind einige Campingplätze nur eingeschränkt oder gar nicht geöffnet. Gruppenunterkünfte können nur von Familienmitgliedern, die in einem Haushalt wohnen, genutzt werden.

Kurzurlaub in Paris ist an Pfingsten nicht erlaubt

Wer allerdings damit geliebäugelt hatte, über Pfingsten einen Kurzurlaub in Frankreich, Italien oder England zu machen, für den gibt es schlechte Nachrichten: Städtetrips nach Paris, London oder Rom sind noch nicht wieder erlaubt. Die Grenzen zu den Ländern sind nach wie vor geschlossen und es gilt zudem weiterhin die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.

Frankreich hat zwar weitreichende Lockerungen angekündigt, allerdins können Touristenunterkünfte wie Campingplätze oder Ferienhäuser erst ab dem 2. Juni fast im ganzen Land wieder öffnen. An der Grenze wird jedoch weiterhin bis zum 15. Juni stichprobenartig kontrolliert, danach soll das Reisen in unser Nachbarland wieder uneingeschränkt möglich sein.