Spazieren gehen, Sonne tanken, baden – all das soll ab kommenden Montag, 25. Mai 2020, an Mallorcas Stränden wieder erlaubt sein. Zunächst hatte die Zentralregierung angesichts der Corona-Krise dafür den 8. Juni als Starttermin festgelegt, diese Entscheidung aber geändert. Und anders, als bisher überlegt wurde, soll der Strandbesuch nicht auf bestimmte Uhrzeiten begrenzt werden. Jeder soll jederzeit an den Strand dürfen.

Mindestabstand und kleine Gruppen: Corona-Strandbesuch auf Mallorca

Allerdings muss dabei der Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden, und es dürfen nur Gruppen mit maximal 15 Personen gemeinsam an den Strand. Vielerorts stehen außerdem keine Badeliegen oder Schirme. Das berichtet das „Mallorca Magazin“.

Wie genau der Strandbesuch geregelt sein wird, entscheiden die einzelnen Gemeinden derzeit individuell. So will Calvià beispielsweise die Besucherzahl auf 30 bis 40 Prozent der üblichen Gäste begrenzen. In Alcúdia schrumpft die Zahl der Liegen auf 1.400 von 4.000. Andere Orte wollen lediglich Desinfektionsmittel aufstellen und die Besucherzahl erst im Juli und im August kontrollieren – dann könnten die ersten Urlauber aus dem Ausland eintrudeln. Wieder andere wollen Anweisungen aus Madrid abwarten.

Weitere Lockerungen der Corona-Regeln auf Mallorca

Mit dem Beginn der Phase 2 auf Mallorca dürfen auch die Innenräume von Cafés, Restaurants und Bars öffnen, allerdings maximal mit 40 Prozent Auslastung. Auch Einkaufszentren können mit 40 Prozent ihrer Kapazitäten eröffnen.

Zudem fällt das Zeitfenster für Bewegung im Freien weg, ab Montag dürfen die Mallorquiner den ganzen Tag über zum Spazierengehen und Sportmachen an die frische Luft – mit Ausnahme von einem Zeitfenster, das für Senioren reserviert ist.

Wann ist Mallorca-Urlaub wieder möglich?

Wann auch Touristen aus dem Ausland wieder auf die Balearen reisen können, bleibt allerdings weiter ungewiss. In einem Interview sagte die spanische Vize-Regierungschefin Teresa Ribera am Donnerstag, der Tourismus könne erst im Juli starten. Es sei „unverantwortlich“, zu früh loszulegen. Wichtiger als wirtschaftliche Interessen sei die Gesundheit der Bevölkerung.

Dagegen hoffen viele Reiseveranstalter, dass besonders die Balearen und die Kanaren bald wieder angeboten werden können. Auch Tui will bald wieder Mallorca-Urlaub ermöglichen, mehrere Airlines fliegen ab Juni wieder nach Mallorca. Die Entscheidung, ab wann wieder Urlauber aus dem Ausland nach Spanien kommen dürfen, liegt aber letztendlich bei der Regierung.

Den aktuellen Stand fasst das Auswärtige Amt zusammen: Noch bis mindestens 15. Juni 2020 besteht für Ausländer ein Einreiseverbot nach Spanien, mit nur wenigen Ausnahmen. Bei Einreise über die Binnengrenzen soll das Einreiseverbot nur bis mindestens 24. Mai 2020 gelten. Außerdem müssen sich Reisende seit dem 15. Mai nach der Ankunft in 14-tägige Quarantäne begeben.