Normalerweise reisen im Mai und im Juni zahlreiche Deutsche in die Türkei, um die Kultur zu erleben, am Strand zu entspannen und die landestypische Küche zu genießen. Doch in diesem Jahr macht die Corona-Pandemie allen Türkei-Fans einen Strich durch die Rechnung. Denn das Land will vorerst keine Touristen reinlassen. 

Türkei verbietet Einreise mit Flugzeug und Schiff

Erst am 19. Mai hat die türkische Regierung die Reisebeschränkungen für insgesamt 15 Städte bis zum 3. Juni verlängert, wie die deutschsprachige Ausgabe der türkischen Zeitung „Hurriyet“ berichtet. Demnach sind von dem Reiseverbot alle Einreisen mit dem Flugzeug und dem Schiff betroffen. Auch Inlandsreisen über den Landweg seien stark eingeschränkt. 

Das Reiseverbot gilt für folgende Städte in der Türkei: Istanbul, Ankara, Izmir, Balikesir, Bursa, Ekisehir, Gaziantep, Kayseri, Kocaeli, Konya, Manisa, Sakarya, Samsun, Van und Zonguldak.