Den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück vom Buffet starten, danach entspannen am Strand und planschen im Hotelpool, all das wird in diesem Jahr so wohl nicht stattfinden. Denn die Sicherheitsmaßnahmen infolge der Corona-Pandemie verändern die Art, wie wir Urlaub machen, immens.

Tipps für die Urlaubsplanung in der Corona-Krise

Der perfekte Zeitpunkt also, mal was anderes auszuprobieren als den alljährlichen Strandurlaub im Süden Europas, oder? Finden wir auch! Im Video verraten wir dir deshalb ein paar Alternativen zum üblichen Sommerurlaub:

So kann die Anreise mit dem Fahrrad oder im eigenen Auto Kontakt zu anderen Menschen und dadurch das Ansteckungsrisiko minimieren. Dasselbe gilt für eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus, in dem du dich selbst verpflegen kannst. Und anstatt zu den altbekannten Urlaubslieblingen zu fahren, könntest du Reiseziele finden, die weniger bekannt und überlaufen sind. 

Wenn du stattdessen in diesem Jahr lieber auf Balkonien strandest, dann versuch es doch einmal mit unserer Fernweh-Playlist und plan deine Reise für das kommende Jahr. In unserem Überblick findest du alle Reiseveranstalter, bei denen du bereits Reisen für das Jahr 2021 buchen kannst.