Lange Sandstrände, endloser Horizont und natürlich Hotdogs und Softeis – Urlaub in Dänemark ist bei Deutschen beliebt, besonders bei Familien mit Kindern. Umso größer ist die Hoffnung, bald vielleicht endlich wieder in unser Nachbarland reisen zu können. Während Grenzkontrollen andernorts wieder gelockert werden, hält Dänemark bis mindestens Ende des Monats an den Corona-Regeln fest. Und dann?

Fest steht wohl, dass die Grenzen erst schrittweise und nur für ausgewählte Länder geöffnet werden sollen. In einer Pressekonferenz am Donnerstag forderten die Oppositionspolitiker, dass in jedem Fall deutsche Urlauber, die ein Ferienhaus gebucht haben, einreisen dürfen sollten. Das berichtet der dänische Rundfunk „DR“.

Dänische Ministerpräsidentin will erst im Juni Entscheidung treffen

Die endgültige Entscheidung in außenpolitischen Fragen trifft aber die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen. Und die hält daran fest, dass sie bis zum 1. Juni eine Entscheidung in der Grenzfrage verkünden will. Aber: In einem nächsten Schritt der Grenzöffnung könnten Touristen bei Vorlage eines Mietvertrags einreisen dürfen. Einem Urlaub im Ferienhaus in Dänemark würde dann nichts mehr im Wege stehen. Unklar ist bislang aber, wann das sein wird.

Ferienhaus-Vermieter in Dänemark fordern schnelle Grenzöffnung

Wenn es nach dem Branchenverband der Ferienhausvermieter in Dänemark geht, sollte die Einreise so schnell wie möglich wieder erlaubt werden. Am liebsten noch vor dem 21. Mai vor Christi Himmelfahrt, spätestens bis zum 29. Mai, um zumindest das Pfingstwochenende noch mitnehmen zu können. 

Alleine im März, April und Mai habe die Branche drei Millionen Übernachtungen von ausländischen Urlaubern, hauptsächlich aus Deutschland, verloren. Für den Juni, Juli und August gebe es rund 150.000 Buchungen von Ferienhäusern in Dänemark, die bereits vor dem Ausbruch der Corona-Krise gebucht worden seien, ein Großteil davon von ausländischen Touristen. Das erklärt Carlos Villaro Lassen, Vorstand der Ferienhausvermieter, gegenüber „DR“.

Deutschland öffnet schrittweise die Grenzen für Reisende

Ab dem 15. Juni öffnet Deutschland die Grenzen zu Frankreich, Österreich und der Schweiz. Aus deutscher Sicht sei das auch für die dänische Grenze möglich – doch die dänische Regierung lässt die Urlauber aus Deutschland derzeit noch zappeln. Dänemark hat die Grenzen seit dem 14. März 2020 geschlossen. Ohne wichtige Gründe darf man deshalb aktuell nicht nach Dänemark einreisen. Die Maßnahme gilt zunächst bis zum 31. Mai.

Kann ich aktuell Verwandte in Dänemark besuchen?

Wer einen Ehepartner, festen Lebenspartner, Eltern oder Kinder hat, die dänische Staatsangehörige sind oder dort ihren legalen Wohnsitz haben, darf diese weiterhin besuchen. Aber: Der Besuch des Familienangehören muss ausdrücklicher Zweck sein, nicht rein touristische Aufenthalte. Darüber informiert das Auswärtige Amt. Außerdem darf man in Dänemark schwerkranke oder sterbende Familienmitglicher besuchen. Den Grund für die Reise musst du bei Einreise anhand von Dokumenten belegen und außerdem einen gültigen Reisepass dabei haben.