Wochenlang war ans Reisen nicht zu denken – und das nahezu weltweit. Durch die neuen Lockerungen in der Corona-Krise dürfen Reisefans und die Tourismusbranche aber so langsam wieder aufatmen: Es ist Besserung in Sicht. Denn Ende Mai dürfen in vielen Bundesländern Deutschlands die Hotels wieder touristische Übernachtungen anbieten, Ferienunterkünfte dürfen vermietet werden und einige Länder Europas haben Grenzöffnungen für den Tourismus im Sommer angekündigt.

Reiseverband fordert einheitliche Regeln für Urlaub in Corona-Zeiten

Laut einem aktuellen Positionspapier des Deutschen Reiseverbandes, das dem reisereporter vorliegt, reicht das allerdings noch nicht, um mit dem Verkauf von Urlaubsreisen starten zu können. Dafür müssten noch die Reisebeschränkungen aufgehoben werden. Sobald diese Grundvoraussetzung gegeben sei, sei auch die Branche bereit für das Aufleben des Tourismus. 

In der Hoffnung auf eine enge Zusammenarbeit mit Reisezielen und Urlaubern hat der Verband dafür bereits Rahmenbedingungen für einen sicheren Urlaub und Arbeitsbedingungen für Angestellte der Tourismusindustrie ausgearbeitet. Die wesentlichen Inhalte stellen wir dir im Überblick vor. 

Corona-Regeln für die Buchung im Reisebüro

  • Die Abstandsregeln und die Hygienestandards müssen eingehalten werden.
  • Der Counter muss regelmäßig desinzifiert werden, zudem muss häufig gelüftet werden.
  • Auf Getränke und Süßigkeiten wird verzichtet.
  • Ein Spuckschutzes muss an Beratungstischen eingerichtet werden.
  • Die Kunden müssen detailliert über neue Standards am Reiseziel aufgeklärt werden.
  • Kundenkontakte sollten möglichst nur nach vorheriger Terminvereinbarung stattfinden.

Corona-Regeln für die Zeit am Flughafen

  • An den Airports gibt es regelmäßige Durchsagen zu gültigen Hygiene- und Verhaltensregeln.
  • Passagiere und Personal müssen Abstand halten, beim Check-in, beim Security-Screening und in allen Shops.
  • Desinfektionsmittel muss bereitgestellt werden, Flächen müssen häufig gereinigt werden.
  • Mitarbeiter am Flughafen tragen einen Mundschutz.
  • Wenn möglich, sollten außerdem Fieberscans bei den Passagieren durchgeführt werden.

Corona-Regeln während des Fluges

  • Passagiere dürfen nur in kleinen Gruppen und mit Abstand den Flieger betreten.
  • Personal und Passagiere müssen Masken während des Fluges tragen.
  • Aufstehen und durch den Gang laufen ist nur nach Rücksprache mit dem Personal erlaubt.
  • Spätestens nach jedem Passagierwechsel muss intensiv gereinigt werden.
  • Bus-Boardings finden nicht mehr statt oder es dürfen nur noch deutlich weniger Menschen in einen Bus.

Corona-Regeln für den Transfer am Urlaubsort

  • Die Einhaltung der Abstandsregeln am Meeting-Point muss gewährleistet sein.
  • Es gibt eine Maskenpflicht für die Reiseleitung.
  • Flächen müssen regelmäßig gereinigt werden.
  • Mehr Transfer-Busse sollen fahren, um Abstandsregeln einzuhalten.

Corona-Regeln für die Reise mit dem Bus

  • In Bussen muss Desinfektionsmittel bereitgestellt werden.
  • Es soll eine Maskenpflicht für alle Passagiere geben.
  • Die Klimaanlage im Bus ist immer an, um den Luftaustausch zu gewährleisten.

Corona-Regeln für Hotels und Ferienunterkünfte

  • Abstandsregeln und Hygienestandards werden den Gästen im Hotel und in anderen Ferienunterkünften erklärt und sind einzuhalten.
  • Desinfektionsmittel wird in Zimmern, Lobby und auf Toiletten bereitgestellt.
  • Mundschutz und Handschuhe bekommen Gäste auf Anfrage.
  • Flächen werden in kurzen Abständen regelmäßig desinfiziert.
  • Getränke und Snacks werden in der Lobby nicht mehr angeboten.
  • Tische werden nur von gemeinsam Reisenden gemeinsam belegt.
  • Gäste nutzen die Restaurants in zeitlich festgelegten Gruppen.
  • Nach Möglichkeit soll komplett auf Buffets verzichtet werden.
  • Mitarbeiter mit Gästekontakt tragen nach Möglichkeit Mundschutz.

Corona-Regeln für Reiseziele allgemein

  • Es müssen ausreichend medizinische Kapazitäten für Notfälle vorhanden sein.
  • Es müssen gültige Corona-Standards für Einzelhandel, Gastronomie und Freizeit vorhanden und aktiv sein.
  • Mindestabstand und Hygienestandards sollten geprüft und durchgesetzt werden.
  • Mitarbeiter von Bus- und Schiffsreisen sollten einen Mundschutz tragen.