Der Sommerurlaub auf Mallorca fällt wegen der Corona-Pandemie aus? Muss nicht sein. Denn laut einem Bericht des „Mallorca Magazins“ rechnen die Hotels der beliebten spanischen Insel bereits im Juli mit den ersten ausländischen Touristen. Damit das gelingen kann, hätten Vertreter der mallorquinischen Tourismusverbände bereits in der vergangenen Woche Verträge mit den deutschen Veranstaltern Tui, Alltours, FTI und Schauinsland geschlossen.

Hotels auf Mallorca rechnen im Juli mit Urlaubern

Demnach sollen die Hotels auf der Insel nach und nach geöffnet werden, um schnellstmöglich wieder zurück zur Normalität zu kommen. Die ersten Touristen sollen dann aus Deutschland, Österreich, Dänemark und der Schweiz anreisen dürfen.

So weit die Theorie. Denn bevor der Tourismus wirklich wieder anlaufen kann, müssen die entsprechenden Rahmenbedingungen geschaffen werden. 

So muss etwa noch die Öffnung der spanischen Flughäfen in Gang gesetzt werden, was in der Hand der Zentralregierung in Madrid liegt. Wenn das genehmigt wurde, werden die Slots bei den entsprechenden Airlines angeboten und anhand der verkauften Sitzplätze werden Flugrouten nach Mallorca zusammengestellt. 

Spanien fordert Coronavirus-Fiebertests an Flughäfen

Ein großes Hindernis ist außerdem noch die Unstimmigkeit zwischen Mallorca und Deutschland, was Gesundheitschecks am Flughafen angeht. Denn der spanische Flughafenbetreiber Aena fordert wegen der Coronavirus-Pandemie Fiebertests an Abflughäfen, während die deutsche Bundesregierung derzeit aus persönlichkeitsrechtlichen Gründen darauf verzichten möchte. 

Und: Die Entscheidung, ob Flüge und damit Urlaub wieder möglich werden, hängt von der Entwicklung der Lage ab. Denn noch geht es in Spanien nur langsam aufwärts – und aktuell darf selbst im Land niemand reisen. 

So sehen die Maßnahmen in Spanien aus

Seit dem 4. Mai läuft eine Vorbereitungsphase für den Stufenplan zur neuen Normalität mit Coronavirus in dem Land, Phase eins startet auf Mallorca frühestens am 11. Mai. Dann sollen Bars und Restaurants Außenbereiche öffnen dürfen, bei 30 Prozent Belegung. Auch die Hotels dürfen dann unter strengen Auflagen und mit Einschränkungen öffnen.

Phase zwei beginnt auf Mallorca frühestens ab 25. Mai, dann sollen auch die Innenbereiche öffnen dürfen, ebenfalls bei 30 Prozent Belegung. Phase drei startet frühestens ab 8. Juni und wird Strand-Fans in Spanien begeistern, denn dann dürfen die Strände unter Bedingungen der Sicherheit und des Abstands genutzt werden. Wann Phase vier mit der neuen Normalität startet, dafür gibt es noch keinen Zeitpunkt.

Während der gesamten Übergangszeit, also im Mai und teilweise im Juni, bleiben Reisen nur innerhalb der Inseln oder Provinzen erlaubt. Das bedeutet: Die Bewohner von Mallorca, Menorca, Ibiza und Co. dürfen nicht aufs Festland oder auf die Nachbarinseln fahren und umgekehrt.