In Zeiten der Corona-Krise ist vieles unsicher, selbst hinter dem Sommerurlaub steht nach wie vor ein großes Fragezeichen. Ab wann eine Reise ins Ausland wieder möglich sein wird, ist schwer vorherzusagen. In Deutschland allerdings wird die Sicht mittlerweile klarer: Ferienunterkünfte dürfen wieder Gäste beherbergen und die Hotels vieler Bundesländer können Ende Mai wieder öffnen

Top-Reiseziele der Deutschen für den Corona-Sommer

Der Ansturm auf deutsche Urlaubsorte erhöht sich daher in diesem Jahr deutlich. Wie genau sich die aktuelle Corona-Lage wirklich auf die Wunschziele der Deutschen auswirkt, das wollten die Betreiber der Ferienunterkünfte-Suchmaschine „hometogo“ genau wissen. 

Aktuelle Deals

Deshalb haben sie vom 1. April bis zum 4. Mai mehr als 1,3 Millionen Suchanfragen auf der Website ausgewertet. Was dabei herausgekommen ist, zeigen wir dir im Überblick.

Die fünf beliebtesten Reiseländer im Corona-Sommer 2020

  • Deutschland: Angesichts der unsicheren Lage, was Auslandsreisen angeht, ist der Trend in Richtung Reisen im eigenen Land keine Überraschung, oder?
  • Kroatien: Die kroatische Regierung will den Sommerurlaub mit einem Tourismus-Korridor möglich machen. Touristen, die nachweislich nicht infiziert sind, dürften dann einreisen. 
  • Schweden: Die Schweden sind mit Abstand am entspanntesten durch die Corona-Pandemie gegangen, Restaurants etwa waren nahezu durchgehend geöffnet. Das klingt wohl auch für Reisefans verlockend.
  • Dänemark: Die Grenzöffnung zu unserem Nachbarland ist noch nicht in trockenen Tüchern, die Urlaubsplanung aber offenbar bei vielen Menschen bereits in vollem Gange. 
  • Österreich: Berge statt Meer, das steht wohl auch bei vielen Urlaubern für diesen Sommer auf dem Plan, denn Österreich will als eines der ersten Länder die Grenzen für deutsche Touristen öffnen. 

Deutschland-Urlaub ist aber das Ding im Corona-Sommer 2020 – und der wird am liebsten am Meer verbracht, das jedenfalls zeigen die Trends aus den Suchanfragen, was die meistgesuchten Städte in Deutschland angeht.

Das Naturheilbad Sankt Peter-Ording an der nordfriesischen Küste belegt hierbei den ersten Platz. Deutschlands Thalasso-Insel Norderney und die dazugehörige Stadt landen auf dem zweiten Platz, gefolgt von der ostfriesischen Insel Langeoog sowie den Ostseebädern Timmendorfer Strand und Grömitz. 

Die fünf beliebtesten Reiseregionen im Corona-Sommer 2020

Wenn es um Reiseregionen in Deutschland geht, zeigt sich allerdings, dass auch Regionen fernab der Küste durchaus beliebt sind bei den Urlaubswilligen. Der Überlick: 

  • Ostsee: Die Region mit ihren weißen Sandstränden und süßen Küstenstädtchen landet mit 15 Prozent auf Platz eins. 
  • Nordsee: Die raue Brise und der Charme der Küstenlandschaft spielen bei fünf Prozent der Suchanfragen eine Rolle. 
  • Bayern: Die abwechslungsreiche Berglandschaft und heimelige Kultur interessieren zwei Prozent der Reisefans.
  • Mecklenburgische Seenplatte: Die Urlaubsregion mit mehr als 1000 Binnenseen und der beeindruckenden Natur landet auf Platz vier in Deutschland. 
  • Bodensee: Der Bodensee grenzt an vier Länder und ist eine durchaus internationale Region. Und auch das Interesse an dem See scheint groß zu sein: Er landet auf Platz fünf der beliebtesten Regionen in Deutschland.