Wann ist Urlaub in Bayern wieder möglich? Bayerns Ministerpräsident Markus Söder teilte bei einer Pressekonferenz am Dienstag mit, wie die Öffnung stattfinden soll. Im Vergleich zu anderen Bundesländern sei Bayern „zwei bis drei Wochen später dran“, so Söder. Bundeskanzlerin Angela Merkel sei über den Plan informiert, auch mit Baden-Württemberg sei er abgestimmt.

Hotels in Bayern dürfen zu Pfingsten öffnen

Hotels, Ferienwohnungen und -häuser sowie Campingplätze dürfen ab dem 30. Mai, also dem Pfingstsamstag, wieder öffnen. Das gilt zunächst für Gäste aus Bayern selbst. Söder sagte dazu: „Es gibt keinen Anlass, Urlaub woanders zu machen.“

Zuvor wird ab dem 6. Mai bereits die Ausgangsbeschränkung in eine Kontaktsperre umgewandelt – das Rausgehen wird wieder erlaubt sein, aber mit einem Distanzgebot von 1,5 Metern Abstand. Zudem dürfen neben der erlaubten einen Kontaktperson auch Kinder, Eltern und Großeltern getroffen werden, zu Hause oder im öffentlichen Raum.

Die Außengastronomie darf ab dem 18. Mai wieder öffnen, unter strengen Hygienevorschriften und nur bis 20 Uhr. Ab 25. Mai dürfen auch Speiselokale wieder öffnen, mit begrenzter Gästezahl und strengen Hygienekonzepten. Beim Betreten und beim Verlassen sowie beim Toilettengang muss eine Maske getragen werden, am Platz selbst braucht man diese nicht. Maximale Öffnungszeit ist 22 Uhr.