Es sind Bilder wie aus einer anderen Welt: Hellblau leuchtende Wellen brechen sich in der Dunkelheit am Strand, Surfer gleiten elegant über das fluoreszierende Wasser. Dieses grandiose Naturspektakel in Corona-Zeiten zeigt sich derzeit an der Küste Kaliforniens in San Diego, San Clemente und Newport Beach.  

Video zeigt Surfer auf leuchtenden Wellen

So entstehen blau leuchtende Wellen

Was bringt das Meer so zum Leuchten? Die Erklärung lautet: Biolumineszenz. Dieses Wort beschreibt die Fähigkeit von Lebewesen, Licht zu erzeugen. Voraussetzung: Das Salzwasser muss nährstoffreich und geschützt sein. Außerdem müssen genügend einzellige Algen, sogenannte Dinoflagellaten, vor Ort sein, erklärt „National Geographic“. Diese sind als Glühwürmchen des Meeres bekannt und tragen so romantische Namen wie Noctiluca miliaris (deutsch: Nachtlaternchen).

Bewegungen wie Wellen, Schwimmen oder Surfen bringen diese Einzeller dazu, blitzartig Licht auszusenden. So wird das Wasser illuminiert. Klingt in der Theorie schon faszinierend, die aktuellen Bilder aus Kalifornien legen noch einmal eine Schippe drauf.

Delfine leuchten blau: Videos aus Kalifornien

Es ist nicht das einzige atemberaubende Naturschauspiel dieser Art aus den vergangenen Tagen. Vor der Küste von Newport Beach in Kalifornien wurden vor etwa einer Woche nachts Delfine gesichtet, die blau leuchteten: 

Patrick Coyne hat ein Video der Begegnung auf Instagram geteilt und schreibt dazu: „Die letzte Nacht war definitiv eine der faszinierendsten meines Lebens.“