Für viele Menschen weltweit steht angesichts der Corona-Pandemie fest, dass sie in diesem Jahr nicht mehr ohne Sorge in den Urlaub fahren können, nicht einmal innerhalb des eigenen Landes. Zu groß ist die Ungewissheit, ob man sich nicht doch noch mit dem Virus infizieren könnte, wenn man mit anderen Hotelgästen in Kontakt kommt. Genau diese Sorge wird nun erstmals in Berlin aufgegriffen: von dem ersten Anti-Corona-Hotel in Deutschland

Aktuelle Deals

Anti-Corona-Hotel bereits vor der Pandemie geplant

Laut einem Bericht der „Berliner Zeitung“ eröffnet das Apartment-Hotel voraussichtlich im Juni an der Hermannstraße. Demnach war das Projekt bereits im Bau, als das Coronavirus noch kein Thema war. Nun stellen sich die Bauherren aber auf die neue Situation ein und rüsten einiges nach. 

Das merken die Gäste bereits beim Betreten des außergewöhnlichen Hotels: In der Sicherheitsschleuse wird ein Aerosol-Gemisch zur Desinfektion versprüht, ein Automat kleidet die Schuhe in Überzieher ein und ein automatischer Fieberscan checkt den Gesundheitszustand des Gastes. 

Und das Konzept wird auch in den Hotelzimmern umgesetzt: Wasserhähne und Klospülung funktionieren ohne Berührung, Desinfektionsspender gehören zur Grundausstattung und die wasserdichten Matratzenbezüge sind abwaschbar. Generell sollen bei der Zimmerreinigung die Standards deutscher Krankenhäuser gelten. 

Geschäftsreisende werden wohl die ersten Gäste sein

Ab wann allerdings normale Touristen das wohl sauberste Hotel Berlins testen können, ist noch unklar. Denn aktuell sind touristische Übernachtungen auch innerhalb Deutschlands noch untersagt.

Deshalb möchten sich auch die Betreiber des Anti-Corona-Hotels zunächst auf Geschäftsreisende konzentrieren. Die zahlen für eine Nacht 145 Euro und können die Zimmer am Folgetag auch gleich als Homeoffice nutzen.