Vorbei an Küstenstädten und Häfen, über nahezu unberührte Wiesen und Sandstrände, entlang schroffer Felsklippen: Der England Coast Path ist etwas für echte Liebhaber der Natur Englands. Der Wanderweg ist aufgeteilt in vier Gebiete – Nordwesten, Nordosten, Südosten und Südwesten – und insgesamt 66 Streckenabschnitte. 

Einige sind bereits eröffnet, bis Mitte des Jahres 2021 sollen auch die letzten Abschnitte geöffnet sein, darunter viele bisher unzugängliche Abschnitte, und alle Wegmarkierungen sollen stehen. Wie das aussieht, kannst du auf dieser Karte sehen.

Aktuelle Deals

Dann wird der Coast Path mit rund 4.345 Kilometern der längste Küsten-Wanderweg der Welt sein. Um das zu feiern, wird 2021 als das Jahr der englischen Küste ausgerufen.

England Coast Path wird längster Küsten-Wanderweg der Welt

„Wir glauben, dass der neue England Coast Path dazu beitragen wird, ein dauerhaftes Vermächtnis zu hinterlassen, das es Besuchern ermöglicht, persönliche Erinnerungen zu schaffen und sich mit der natürlichen Umgebung der Küste zu verbinden“, sagt Samantha Richardson, Direktorin der National Coastal Tourism Academy, gegenüber dem „British Travel Journal“.

Der Wanderweg soll tatsächlich, wie der Name es vermuten lässt, an der gesamten englischen Küste entlangführen. In einigen Fällen bietet er zum ersten Mal öffentlichen Zugang zum Küstenrand, dem Bereich zwischen Weg und Meer.

Im Nordosten führt der Weg von der schottischen Grenze hinunter zum The Wash. Dann geht es über den Südosten weiter durch East Anglia und Kent Richtung Southampton. An Südenglands Küste geht es weiter in Richtung Westen und der Grenze zu Wales. Auf dem letzten Abschnitt geht es ab Liverpool weiter nördlich bis nach Carlisle, dem Endpunkt.

Wanderer auf dem Coastal Path in Weybourne in England.

Der längste Wanderweg der Welt führt durch Kanada

Übrigens: An den längsten Wanderweg der Welt langt der England Coast Path lange nicht heran, der ist nämlich etwa 24.000 Kilometer lang. Es handelt sich hierbei um den Great Trail in Kanada, der von Küste zu Küste führt. Er wurde im Jahr 2017 freigegeben, Wanderer können die Strecke in Einzelrouten aufteilen.