Du wolltest schon immer mal die Stadt der Liebe besuchen aber bist bislang nicht dazu gekommen? Oder hast du gerade ganz einfach große Sehnsucht nach Paris? Dann haben wir gute Nachrichten für dich: Wir laden dich auf einen Kurztrip in die französische Stadt ein.

Wegen der Corona-Pandemie gibt es allerdings einen kleinen Haken: Fürs Erste kannst du Paris mit uns nur virtuell entdecken. Aber dafür bieten wir dir das volle Programm! Du kannst dich auf einen Sprachkurs, Sightseeing und kulinarische Erlebnisse freuen.

Erkunde die Gegend von Paris

Damit du auch weißt, welche Möglichkeiten sich dir an deinem Reiseziel überhaupt bieten, ist es sinnvoll, einen Kurztrip mit einem Rundgang durch die Gegend zu starten. Das geht auch virtuell, zum Beispiel auf der Website „360cities.net“. Dort werden zahlreiche 360-Grad-Fotos geteilt. Du kannst dich also zurücklehnen und durch die Pariser Innenstadt klicken, vorbei am Eiffelturm, dem Louvre und der Baustelle der Notre-Dame. 

Wenn du nicht nur die Architektur und das Lebensgefühl der Pariser erleben möchtest, sondern auch nach kultureller Bereicherung suchst, dann nimm doch an einer virtuellen Führung durch eines der zahlreichen Museen der französischen Hauptstadt teil.

So kannst du etwa den Louvre, das Grand Palais oder den Eiffelturm erkunden, während du Popcorn knabbernd auf dem Sofa liegst. Das geht übrigens auch nur mit den Ohren, wie der Reisepodcast Welttournee beweist: 

Mit dem Helikopter über die französische Hauptstadt fliegen

Und dein virtueller Kurzurlaub in Paris hat einen weiteren Vorteil gegenüber einer normalen Reise: Du kannst einen Helikopterflug machen, ohne die teuren Kosten dafür tragen zu müssen. Das geht dank der vielen Drohnenvideos auf Youtube. 

Die Videos nehmen dich mit auf einen Flug über die französische Hauptstadt. So kannst du etwa den Eiffelturm noch einmal aus einem anderen Blickwinkel entdecken und die Größe von Paris erahnen. Und wenn dir das nicht reicht, dann klick dich doch einfach durch unsere inspirierende Bildergalerie. 

Reise auch musikalisch nach Paris

Während du also zwischen Eiffelturm und Louvre unterwegs bist, wird dir auffallen, dass in Paris viele neue Eindrücke auf dich einprasseln. Neben einer eigenen Kultur und Lebensweise zeichnen sich die Franzosen aber auch durch einen ganz eigenen Musikgeschmack aus. Und was wäre der Urlaub ohne einen Einblick in die musikalische Welt von Paris? 

Damit du das nicht selbst herausfinden musst, haben wir eine Playlist für dich vorbereitet, auf der du französische Klassiker und die aktuellen Charts des Landes findest. Also: Ton an und Lauscher auf!

Übrigens: Wenn du ganz genau hinhörst, dann merkst du vielleicht, dass sich in der Playlist auch weltbekannte Klassiker befinden. Denn Frankreich schuf nicht wenige internationale Musiker, wie etwa Celine Dion und Carla Bruni. 

Koche wie die Einheimischen

Liebe geht durch den Magen. Das Sprichwort mag zwar nicht immer zutreffen, aber die kulinarische Vielfalt, die man in Paris findet, spricht dafür, dass einige Menschen wohl daran glauben dürften. Die französische Küche lohnt sich aber auch ohne diesen Hintergedanken allemal. Wie du Frankreich nun aber auf deinen Esstisch bekommst, dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. 

So kannst du etwa auf Yotutube aus zahlreichen Kochvideos wählen. So zeigt Starkoch Jamie Oliver etwa, wie du eine traditionelle französische Zwiebelsuppe zubereitest. Zu den Klassikern gehört außerdem das große Gemüse-Allerlei, dem sogar ein Zeichentrickfilm gewidmet wurde: Ratatouille. 

Rezept für französische Mousse au Chocolat

Abgesehen davon gibt es zahlreiche Webseiten, die Rezepte für die französischen Lieblingsgerichte anbieten. Und weil man sich im Urlaub ruhig ein leckeres Dessert genehmigen kann, wollen wir gemeinsam mit dir eine schokoladige Sünde zaubern: Mousse au Chololat. 

Für sechs Portionen brauchst du folgende Zutaten:

  • 200 Gramm Zartbitterkuvertüre
  • 2 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 400 Gramm Schlagsahne
  • Prise Salz

Zuerst musst du die Zartbitterkuvertüre hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Dann werden die Eier getrennt. Das Eigelb mit der Prise Salz und einem Esslöffel Zucker anschließend cremig schlagen.

Die Sahne steif schlagen und kalt stellen. Die Schokolade dann zum Eigelb geben und gut verrühren. Dann nur noch das Eiweiß und die Sahne unterheben, alles gut mischen und für mindestens fünf Stunden in den Kühlschrank stellen. 

Lerne etwas Neues auf deiner Reise

Wer eine Reise nach Frankreich plant, der sollte zumindest ein paar Worte Französisch sprechen. Wenn dein letzter Sprachkurs aber schon eine Weile her ist und du dich nicht mehr wirklich an die grundlegenden französischen Wörter erinnern kannst, dann nutze doch einfach unseren Mini-Sprachkurs, um dein Sprachwissen etwas aufzufrischen. 

  • Hallo = Bonjour
  • Wie geht es dir? = Comment ça va?
  • Gute Besserung = Bonne amélioration
  • Ich liebe dich = Je t’aime
  • Ich komme aus Deutschland = Je suis Allemand(e)
  • Ich möchte gern ein Eis = Je voudrais manger une glace

Fünf Fun-Facts über Frankreich

Mit den Basics einer Sprache kannst du nicht nur erste Kontakte knüpfen, sondern auch Gespräche mit Einheimischen anregen, die weit über die reine Bestellung von Speisen oder eine flüchtige Begrüßung hinausgehen.

Denn was wir von den Reisen um die Welt am Ende mitnehmen, sind eben auch die Geschichten, die wir mit den Menschen vor Ort teilen. Damit du auch aus deinem virtuellen Kurzurlaub ein paar neue Dinge mitnehmen kannst, haben wir dir folgend ein paar kuriose Fakten über die Stadt der Liebe aufgeschrieben. 

  1. Es gibt nur ein Stoppschild in Paris. Es steht am Ausgang eines Bauunternernehmens an der Seine.
  2. Das französische Gesetz verbietet es, ein Schwein Napoleon zu nennen.
  3. Disneyland ist die meistbesuchte Attraktion in Paris.
  4. Die Franzosen leeren jedes Jahr rund 179 Millionen Flaschen Champagner.
  5. Das französische Gesetz erlaubt es, einen toten Menschen zu heiraten.

Teste dein Wissen im Paris-Quiz

Ob aus dem Internet oder weil du schon einmal vor Ort warst, du bist dir eigentlich sicher, schon einiges über die französische Haupstadt zu wissen? Dann teste dein Fachwissen doch einfach in unserem Paris-Quiz. Dort kannst du aus dem Vollen schöpfen und dich mit anderen Quizfreunden vergleichen. Wir drücken die Daumen!

Mehr anzeigen

Erlebe die Reise auf dem Bildschirm

Und auch wenn du jetzt schon einiges gesehen hast auf deinem virtuellen Kurzurlaub, ist es immer noch einmal ein schönes Erlebnis, die Welt durch die Augen eines anderen zu sehen.

Deshalb haben wir uns für den abendlichen Ausklang deines Paris-Ausflugs überlegt, dir noch ein paar Tipps mit an die Hand zu geben. So kannst du dein französisches Dinner ja vielleicht sogar mit einem romantischen Film genießen, der sich um die Stadt der Liebe dreht. Oder so. Eine kleine Auswahl für deine Film-Bucket-List: 

Die fabelhafte Welt der Amelie: Die Hauptdarstellerin erschafft sich im Pariser Stadtteil Montmatre ihre eigene wunderbare Welt und hat damit schon zahlreiche Filmfans verzaubert. 

Sex and the City: Zu den zahlreichen Drehorten des Kassenschlagers gehört auch der Pariser Place Dauphine. 

Der Teufel trägt Prada: Das Gebäude, in dem der größte Teil des Filmes spielt, befindet sich am Pariser Place de la Concorde. 

Inception: In dem starbesetzten Thriller wird Paris mit vielen bildstarken Szenen dargestellt. 

The Da Vinci Code: In diesem Film über eine Verschwörung findet sich Hauptdarsteller Tom Hanks am Platz vor der Louvre-Pyramide wieder. Am Ende des Thrillers wird klar, dass dies eine Schlüsselszene war. 

Entdecke die geheimen Orte der französischen Hauptstadt

Wenn du stattdessen aber schon immer einmal ein Paris abseits der üblichen Touristenpfade entdecken wolltest, dann lohnt sich ein Blick in die Dokumentation über das Geheime Paris auf Youtube. 

In 45 Minuten wirst du die Stadt der Liebe in diesem Video aus einem gänzlich neuen Blickwinkel kennenlernen. Gemeinsam mit all den anderen Eindrücken aus deinem virtuellen Kurzurlaub hast du dann womöglich sogar mehr von Paris gesehen, als es in echt möglich gewesen wäre. Gibt eindeutig Schlechteres, oder?