Kroatien hat am 19. März 2020 eine generelle Einreisesperre für Touristen verhängt, die noch bis mindestens 18. Mai gilt, das teilt die Botschaft mit. Auch die Hotels und andere Unterkünfte im Land sind für Gäste wegen des Coronavirus geschlossen.

Dass noch im Mai die Regelungen so weit gelockert werden, dass wieder Urlaub in dem Land möglich sein wird, ist unwahrscheinlich. 

Kroatien will im Sommer Einreise möglich machen

Aber: Kroatien will trotz des Coronsvirus in diesem Sommer Urlaub im Land möglich machen, zunächst einmal sollen tschechische Touristen kommen dürfen. Es wird überlegt, einen „Toruismus-Korridor“ zwischen den Ländern in Europa zu schaffen.

„Wir haben schon mit Tschechien besprochen, dass sie ihre Vorschläge machen und wir unsere“, sagte Tourismusminister Gari Cappelli am Dienstag dem staatlichen Radiosender „HRT“. Sein Ministerium entwickle aktuell mit Gesundheitsexperten einen Plan, wie sich das Land schon bald für Touristen öffnen könnte.

Wie der Deal aussehen könnte? Die Reisenden aus Tschechien sollen in Kroatien einreisen dürfen, wenn sie einen Nachweis erbringen, dass sie nicht mit dem Coronavirus infiziert sind. Dann könnten sie per Flugzeug oder mit dem Auto nach Kroatien reisen.

Urlaub in Kroatien? Für deutsche Reisende vielleicht bald möglich

Ganz aufgeben müssen aber auch Deutsche die Hoffnung auf einen Urlaub im Jahr 2020 nicht: Kroatiens Premierminister Andrej Plenković twitterte, er habe auch über Maßnahmen zur Öffnung für den Tourismus mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz sowie den ungarischen und slowenischen Premierministern Viktor Orbán und Janez Janša gesprochen.

Die Corona-Maßnahmen sollen in Kroatien stufenweise gelockert werden, damit Urlaub für Touristen aus Ländern mit ähnlicher Corona-Lage möglich werde, so das Ergebnis der Sitzung der kroatischen Regierung am Donnerstag. Ab wann, das steht aber noch nicht fest.

Plenković zeigte sich zuversichtlich, dass eine Lösung gefunden wird: „Alle, mit denen ich gesprochen habe, wollen in den kommenden Wochen ein Modell finden, damit die Grenzen geöffnet und die Leute in der Sommersaison nach Kroatien kommen können“, zitiert die „Kleine Zeitung“ aus Österreich den Premierminister.

Es sei zwar klar, dass es kein Rekordjahr wie in den vergangenen drei Jahren geben könne, „aber wir arbeiten daran, dass wir in den neuen Rahmenbedingungen den Tourismus ermöglichen können“. Dazu werden sicherlich auch Einschränkungen zählen, die demnächst bekannt gegeben werden dürften.

Wird die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes verlängert?

Nicht zuletzt hängt eine solche Lösung aber auch von der deutschen Bundesregierung ab: Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes wurde zunächst von ursprünglich Ende April bis zum 3. Mai verlängert. Ob sie verlängert wird, steht noch nicht fest. Zuletzt hatte Angela Merkel gesagt, dass über weitere Lockerungen im Land erst am 6. Mai entschieden werden könne, berichtet das „RedaktionsNetzwerk Deutschland“.