Die Boxen aus Plexiglas und Aluminium sind quadratisch. Zwei Meter hoch, 4,5 Meter breit, sie haben eine Eingangstür. Und wenn es nach der Firma Nuova Neon Group 2 geht, könnten sie bald überall an den Stränden stehen, mit einem Abstand von drei Metern.

Drinnen sei Platz genug für zwei Liegestühle und einen Sonnenschirm – sieht so Entspannung im Sommerurlaub in Zeiten von Covid-19 aus? 

Die Boxen haben eine Breite und Länge von 4,5 Metern und sind zwei Meter hoch.

Sonnen in Plastik-Boxen am Strand von Italien?

„Wir haben versucht, uns die Rückkehr an den Strand vorzustellen“, so sagte der Chef des Unternehmens in Modena, Claudio Ferrari, gegenüber der italienischen Zeitung „La Repubblica“. Zwei Dinge hätten dabei eine Rolle gespielt: Der Schutz der Badegäste sollte garantiert werden, gleichzeitig sollte wieder Schwung ins Leben gebracht werden.

Konkrekt erstellt wurden die Entwürfe der Plexiglas-Boxen für den Riviera Romagnola in der Nähe des beliebten Urlaubsortes Rimini. Und weiteres Interesse besteht nach Angaben von Ferrari: „Wir haben bereits Anfragen von Strandbetreibern und Gastronomen erhalten.“

Die italienische Firma hat sich auf die Herstellung von Schutzwänden aus Plexiglas spezialisiert, eigentlich für Apotheken oder Banken.