Obwohl Göttingen mit rund 130.000 Einwohner*innen eher eine kleine Großstadt ist, strotzt das niedersächsische Oberzentrum nur so vor Kultureinrichtungen, hochkarätigen Veranstaltungen und großen Festivals. Damit du keines dieser Highlights verpasst, stellen wir dir hier sechs der bedeutendsten Kultur-Events in Göttingen vor.

1. Die Göttinger Figurentheatertage

Die Göttinger Figurentheatertage sind eine echte Institution. Schon seit 1985 finden Sie alljährlich im Februar statt und erfreuen eine große Fangemeinde: Wer Karten kaufen möchte, muss sich sputen. Puppenspieler und Ensembles aus ganz Deutschland und der Welt füllen mehrere Wochen lang die Kultur-Häuser der Stadt.Unterschiedlichste Puppen, Masken, Marionetten und Figuren treten auf den Bühnen des Alten Rathauses, des Jungen Theaters und anderer Einrichtungen auf.

Die Themen der Stücke könnten dabei unterschiedlicher nicht sein. Von bekannten Märchen über Komödien bis hin zu modernen Dramen schöpfen die Darsteller*innen mit ihren Figuren das ganze Potential dieser Theaterform aus. Und ganz sicher: Auch wenn deine Kindheit schon lange hinter dir liegt, findest Du das passende Stück für dich.

Mehr dazu hier.

Seit 1985 finden die Göttinger Figurentheatertage statt

2. Das Impro-Festival Göttingen

Du stehst auf genialen Wortwitz, rasante Themenwechsel und Geschichten aus dem Stegreif? Dann bist du beim jährlichen Internationalen Göttinger Impro-Festival genau richtig. Seit 2003 touren die Künstler*innen jedes Frühjahr durch die Kultur-Einrichtungen der Stadt und begeistern das Publikum mit ihrer Spontaneität.

Das spannende an so einem Impro-Festival: Vor der Veranstaltung kennst du zwar den Ort, die Zeit und die Künstler, doch das Programm entsteht erst auf der Bühne selbst. Mit deiner Hilfe lassen die Darsteller im Handumdrehen einmalige Geschichten entstehen, die mal lustig, mal traurig und mal lehrreich sein können.

Mehr dazu hier.

Immer gut für eine Überraschung: das Impro-Theater

3. Die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen

Jedes Jahr zum Frühlingsende steht die Stadt im Zeichen des großartigen Komponisten Georg Friedrich Händel. Gegründet im Jahr 1920 sind die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen eines der ältesten Barockmusik-Festivals der Welt. Im Mittelpunkt des umfangreichen Festspielprogramms steht die Aufführung einer Händeloper, die mal zeitgenössisch, mal barock inszeniert wird.

Hochkarätige Solisten aus dem In- und Ausland erfreuen ein internationales Publikum. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen, Workshops und Führungen ergänzen die musikalischen Darbietungen. Und etwas ganz Besonderes zeichnet die Göttinger Festspiele aus: Das Programm „Händel 4 Kids“ begeistert Kinder und Jugendliche mit vielen altersgerechten Angeboten für die Musik Händels.

Internationalen Händel-Festspiele Göttingen sind das weltweit älteste Festival für Alte Musik

4. NDR 2 Soundcheck Neue Musik

Wenn du die spannendsten Newcomer aus aller Welt treffen möchtest, führt im September kein Weg an Göttingen vorbei. Hier kannst du den Stars von morgen ganz nah sein. 3 Tage rocken sie die Bühnen der Stadt, geben Interviews und Autogramme. So zum Beispiel 2012 auch Ed Sheeran, der, damals noch weitgehend unbekannt, bei der Festival-Premiere ein kleines, feines Konzert gab.

Und selbst wenn du keine der begehrten Eintrittskarten ergattern konntest, kommst du auf deine Kosten: Die Konzerte werden live und gratis auf der City-Stage übertragen. Außerdem gibt es dort Mini-Konzerte und Interviews. Und zu guter Letzt treten beim großen Abschlusskonzert in der Lokhalle die Stars der „Musikszene Deutschland“ auf.

Mehr dazu findest du hier.

Auf dem NDR Festival für neue Musik konnten auch schon Stars wie Ed Sheeran bestaunt werden

5. Der Göttinger Literaturherbst

Wie der Name schon verrät, dreht sich beim Literaturherbst alles um das geschriebene Wort und dessen Verfasser*innen. Namhafte Autor*innen reisen dafür seit 1992 jedes Jahr im Herbst nach Göttingen und begeistern tausende Besucher*innen mit Lesungen und Diskussionen. Aber nicht nur die Literatur der Gegenwart steht im Mittelpunkt des Festivals.

In der „Stadt, die Wissen schafft“ kommen natürlich auch Wissenschaftler zu Wort. In der Reihe „Wissenschaft beim Literaturherbst“ präsentieren sie Überraschendes und Spektakuläres aus ihren Publikationen und vermitteln dies, für jeden verständlich, einem breiten Publikum.

Mehr dazu hier.

Zuschauer im Deutschen Theater Göttingen warten gespannt auf den Künstler

6. Das Jazzfestival

Jedes Jahr im November wird es in Göttingen groovy. Dann pilgern Jazz-Fans in die Stadt und lauschen den großen und kleinen Stars der Szene. Neun Tage lang scheppern dann auf den Göttinger Bühnen die Becken, brummen Saxophone und ertönen Trompeten im Jazz-Sound. Das Jazzfestival ist eine nicht mehr wegzudenkende Institution des städtischen Kulturlebens.

Über 200 Jazzmusiker präsentieren jährlich ihre Musik in Göttingen

Schon seit 1978 kannst du den Jazz in Göttingen in all seiner Vielfalt erleben. Dazu tragen jährlich mehr als 200 Jazzer bei, darunter renommierte internationale und deutsche Musiker genauso wie solche aus Göttingen und der Region. Wenn du den Groove spürst und den Swing liebst, solltest du das Jazzfestival auf keinen Fall verpassen.