Die große Weltreise muss noch warten: Die Angst vor Corona, Reisewarnungen und Einreiseverbote sorgen dafür, dass Fernreisen aktuell praktisch nicht stattfinden. Aber auch wenn du deine Zeit dieser Tage hauptsächlich zu Hause verbringst, musst du nicht automatisch auf eine Entdeckungstour verzichten.

Der reisereporter zeigt dir, wie du vom Sofa aus die schönsten Spots dieser Erde sehen kannst. Das geht zum Beispiel mit dem extrem coolen Video von Matteo Achondis, der aus 3.305 Screenshots von Google Maps eine kleine Weltreise gebaut hat. Glaubst du nicht? Dann check dieses Video: 

Oder du gehst selbst auf die virtuelle Reise, und zwar mit Webcams an den verschiedensten Orten der Welt. Wenn du sie dir nacheinander ansiehst, dann ist das fast eine Weltreise. Und wer hat das zuvor schon an einem Tag geschafft?

Aktuelle Deals

1. Katmai National Park, Alaska

Die wunderbare Natur und die Tierwelt Alaskas kannst du am besten im Katmai National Park erkunden. Welch ein Glück also, dass der Nationalpark zahlreiche Webcams installiert hat, aus denen du dir deinen Lieblings-Stream raussuchen kannst. Zur Auswahl stehen etwa beeindruckende Wasserfälle, gemütliche Braunbären oder springende Lachse. 

2. Churchill, Kanada

Die nördlichste Stadt Kanadas ist bekannt für die gelegentliche Sichtung von Eisbären und gute Aussichtspunkte, um auf Nordlichter-Jagd zu gehen. Damit du auch in Zeiten von Corona die Möglichkeit hast, die bunten Lichtformationen am Himmel zu beobachten, hat die Stadt einen Livestream eingerichtet. Der lohnt sich dementsprechend am ehesten, wenn es vor Ort dunkel ist. 

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Wenn du damit aber lieber warten möchtest, bis du auch in der Realität wieder auf Polarlichterjagd gehen kannst, dann gibt es einige Tipps, die du beachten solltest. 

3. San Diego, Kalifornien

Weiter geht es an einen der schönsten Strände Kaliforniens. Das Hotel Del Coronado in San Diego liegt direkt am Meer und bietet auf seiner Homepage einen Livestream zum Strand an. Dort kannst du derzeit vor allem dem entspannenden Rauschen des Meeres lauschen, denn in dem US-Staat herrscht der Ausnahmezustand. Keine gute Zeit für einen Strandausflug also, abgesehen von dem Besuch am Bildschirm natürlich.

4. Nonsuch Island, Bermuda

Die westatlantische Inselgruppe Bermuda gehört vielleicht nicht zu den ersten Reiseziele, die einem in den Sinn kommen. Aber sehenswert sind die Inseln allemal. Und so besonders die Landschaft auf den Bermudas ist, so einmalig ist auch die Webcam, die dich nach Nonsuch Island führt. Denn sie zeigt nicht etwa die Natur, sondern die Lebenswelt des Bermudasturmvogels. Ob sich das lohnt? Sieh selbst: 

Für alle, die das jetzt noch nicht vom Hocker reißt, bietet die Insel aber natürlich auch einen Blick auf die wunderschöne Küste an: 

5. Koh Samui, Thailand

Ab nach Asien, zumindest auf dem Bildschirm. Und wo sollten wir dich sonst hinschicken als zu einem der beliebtesten asiatischen Reiseziele der Deutschen: Thailand.

Ganz nebenbei gibt es auf Youtube einen äußerst praktischen Livestream zu gleich vier Orten in Thailand: Chiang Mai, Pattaya, Koh Samui und Amphawa. Du kannst also gleichzeitig einen Markt besuchen und am Strand das Meer genießen. 

6. Kruger-Nationalpark, Südafrika

Das Land im Süden des Kontinents lockt mit zahlreichen Nationalparks Jahr für Jahr Tausende abenteuerlustige Besucher an. Du kannst aktuell zwar nicht persönlich durch die Parks fahren und dich auf die Suche nach Löwen, Elefanten und Zebras machen, aber zumindest immer mal wieder einen Blick in die Weiten Südafrikas werfen.

Wenn dir das auf Dauer zu eintönig erscheint, dann wirst du sicher auf der Website der South African National Parks fündig, denn dort werden gleich mehrere Webcams angeboten. So kannst du dich zwischen einem Blick in den bekannten Kruger-Nationalpark, den Addo-Elephant-Nationalpark oder den Kgalagadi-Nationalpark entscheiden. Oder du versuchst dein Glück gleich bei allen.

7. Sydney, Australien

Eine Reise ans andere Ende der Welt, das gelingt dir mit nur wenigen Mausklicks. Denn während Australien in der realen Reisewelt mehrere Flugstunden und Zeitzonen entfernt ist, kannst du dich zumindest auf dem Bildschirm schon einmal an beliebte Ausflugsziele in Down Under versetzen. Wie wäre es etwa mit dem Hafen in Syndey?

8. Rialto-Brücke, Venedig

Italien ist in Europa mit am stärksten vom Coronavirus betroffen. Beliebte Touristenziele wie Venedig und Mailand stehen derzeit still, Touristen kommen erst mal nicht ins Land. Wenn du trotzdem Sehnsucht nach der italienischen Kultur hast, dann kannst du jetzt mit einem Livestream einen Blick auf die Rialto-Brücke in Venedig werfen.