Eine Entwicklung auf Mallorca gibt Inselfans Grund zur Freude: Auf der beliebten Urlaubsinsel entsteht gerade ein neuer Strand. Laut einem Bericht der lokalen Zeitung „Diario de Mallorca“ handelt es sich dabei um ein Naturphänomen, das eigentlich regelmäßig stattfindet. 

Der neue Sandstreifen bilde sich demnach aktuell an der Ostküste der Insel in der Nähe des Ortes Portocolom. Zwischen den Stränden S’Algar und Es Babo sammelt sich seit mittlerweile zwei Jahren Sand an, der nun seinen Nachbarn Konkurrenz macht.

Ein Umweltgeologe erklärt dem lokalen Blatt den Hintergrund des Phänomens: Durch die Meeresbewegungen wird der Sand nach und nach an Landstreifen transportiert.

Sand für neuen Mallorca-Strand fehlt an anderen Stränden

Durch den ansteigenden Meeresspiegel und die Zunahme von Stürmen komme dieses Naturwunder immer häufiger vor. Und der neue Strand hat immer auch einen Preis. Denn der Sand kommt nicht von irgendwoher, sondern wird von einem anderen Strand abgetragen.

Ein Problem, das auch Mallorca betrifft. Denn dort verschwinden immer wieder ganze Strandabschnitte. Der neu entstandene Strand ist also irgendwie eine kleine Geste des Klimawandels, um der Insel etwas von ihrem verlorenen Sand zurückzugeben.