Souvenir-Stempel – es gibt sie unter anderem als Andenken am Checkpoint Charlie in Berlin, in der Maya-Ruinenstadt Machu Picchu in Peru und dem Hiroshima Peace Memorial Museum in Japan. Viele Reisende sammeln sie als Andenken in ihren Reisepässen, doch davor warnt nun eine Touristin.

Reisepass wegen Andenkenstempel ungültig?

Denn die in Spanien lebende Britin Tina Sibley durfte aufgrund ihrer Erinnerungsstempel nicht mit der Fluggesellschaft Qatar Airways nach Thailand fliegen. Dort wollte Sibley an einer Hochzeit teilnehmen.

Die Bergründung der Fluggesellschaft: Aufgrund der Stempel vom Machu Picchu und dem bunten Vinicunca-Berg in Peru sei ihr britischer Reisepass ungültig. Die thailändischen Behörden würden die Einreise verweigern.

Auf Facebook veröffentlichte Sibley ihre Geschichte: „Macht euch diese Stempel nicht in euren Reisepass. Anscheinend können sie euren Reisepass ungültig machen und eine Einreise erschweren. Teilt diesen Post, um die Leute zu warnen.“

Britische Botschaft erklärt den Pass für gültig, thailändische Behörden lehnen ab

Um dennoch irgendwie nach Thailand zu gelangen, wandte sich Sibley an die britische Botschaft. Dort habe man ihr wiederum gesagt, dass ihr Reisepass trotz Souvenir-Stempel gültig sei. Deshalb könne man ihr keinen neuen Reisepass ausstellen. „Sie sagten mir, ich solle das Qatar Airways erklären oder gegebenenfalls mit einer anderen Fluggesellschaft fliegen“, so Sibley. 

Zurück am Flughafen stimmten aber weder Qatar Airways noch die Fluggesellschaft Emirates nach Rücksprache mit den thailändischen Einwanderungsbehörden einem Flug zu. Also kehrte Sibley – Stunden nach Beginn ihrer Tortur – zur britischen Botschaft zurück, wo sie dann endlich Unterstützung erhielt.

Notfallpass rettet die Reise nach Thailand im Eilverfahren

„Ich durfte einen Notfallpass beantragen und erhielt eine Nummer, die ich anrufen konnte, um die Genehmigung zu beschleunigen. Normalerweise würde der Prozess zwei Tage dauern, aber dann würde ich die Hochzeit verpassen“, so Sibley auf Facebook. 

2.000 Dollar für Flug, Notfallpass und Übernachtung im Hotel zusätzlich

Und tatsächlich, am nächsten Tag durfte die Britin ihren Notfallpass abholen und damit nach Thailand fliegen. Allerdings habe ihr Qatar Airways 600 Euro für das spätere Boarding berechnet.

Mit den Kosten für einen Notfallpass und zwei Übernachtungen im Hotel habe sie der Reise-Albtraum etwa 2.000 Dollar und zwei Tage Urlaub in Thailand gekostet.

Können deutsche Urlauber Probleme mit Erinnerungsstempel bekommen?

Ob auch deutsche Urlauber mit solchen Stempeln im Reisepass Probleme bekommen könnten, hat der reisereporter beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat nachgefragt. Die Antwort: Auch wenn ein deutscher Reisepass mit nicht hoheitlichen Sichtstempeln oder sonstigen Eintragungen, wie zum Beispiel touristische Stempel, Eintragungen sowie Aufkleber von Beförderungs- und Reiseunternehmen, versehen sei, bliebe er gültig. 

„Sind die Stempel mit offensichtlich touristischem Hintergrund erfolgt, ist aus Sicht des BMI die Gültigkeit nicht betroffen. Die abschließende Bewertung beziehungsweise Anerkennung von Reisedokumenten ist jedoch eine Angelegenheit der Behörden des jeweiligen Staates ist, in den die Einreise erfolgt.“