Als Reaktion auf die Verunsicherung von Reisenden wegen der Ausbreitung des Coronavirus ist Condor als erste deutsche Fluggesellschaft auf seine Kunden zugegegangen und bietet bei Neubuchungen die Option zur kostenlosen Umbuchung an. Lufthansa und Eurowings zogen nach. Das sind die Angebote der Airlines im Überblick:

Kostenlose Umbuchung bei Condor für neue Flüge

Wie die Airline dem reisereporter mitteilt, können Kunden bei Neubuchungen zwischen dem 5. März bis zum 20. März auf allen Flügen zu allen Zielen und in fast allen Klassen Umbuchungen vornehmen, ohne die sonst fällig werdende Gebühr. Ausgenommen von der Aktion sind Buchungen in der Economy-Light-Klasse.

„Das Feedback von Kunden und Reisebüros ist, dass Reisende sich aktuell mehr Flexibilität für die Urlaubsplanung wünschen. Mit unserer Aktion möchten wir sie unterstützen“, sagt Condor-Sprecherin Magdalena Hauser. Die kostenfreie Umbuchung ist bis einen Tag vor Abflug möglich. Ist der neue Flug teurer als der ursprüngliche Flug, musst du allerdings die Differenz zahlen.

Lufthansa führt flexible Umbuchungsmöglichkeiten ein

Um ihren Kunden die Reiseplanung angenehmer zu machen, führt die Lufthansa-Group ab dem 13. März flexiblere Umbuchungsmöglichkeiten ein. Das heißt, alle bis zum 5. März gebuchten Flüge mit einem Abflugdatum bis zum 30. April 2020, können nun einmal kostenlos umgebucht werden.

Umbuchbar seien bestehende Tickets innerhalb ihres Gültigkeitszeitraums oder für ein neues Datum bis zum 31. Dezember 2020 – unabhängig vom Buchungstarif. Allerdings muss der neue Flug vor dem 1. Juni 2020 gebucht werden.

Auch bei Neubuchungen verzichtet die Unternehmensgruppe auf Umbuchungsgebühren, wenn du bis zum 31. März 2020 einen neuen Flug buchst. „Neu erworbene Tickets können einmal ohne Umbuchungsgebühr auf ein neues Datum bis zum 31. Dezember 2020 umgebucht werden“, teilt die Lufthansa Group mit.

Möglich sei dies bei den Airlines Lufthansa, Swiss, Austrian Airlines, Brussels Airlines und Air Dolomiti, so Lufthansa. Zur Umbuchung von Light Tarifen werden die Kunden gebeten, sich beim Service Center zu melden.

United Airlines bietet flexible Stornierungen

Auch die US-Airline United Airlines zeigt sich kulant bei Stornierungen. Laut einer Mitteilung gilt dies nicht nur für bereits getätigte Buchungen, sondern auch für solche, die erst abgeschlossen werden. Demnach können die Kunden auch bei einer Neubuchung bis zum 31. März in den kommenden 12 Monaten kostenlos umbuchen oder stornieren. Bei Flügen, die bereits vor dem 3. März gebucht wurden, verzichtet die Airline auf die Wechselgebühr. 

Die neuen Regeln bei Eurowings

Bei der Airline Eurowings können alle bestehenden Buchungen mit Abflugdatum bis 30. April 2020 einmalig ohne Gebühr auf ein Datum bis 31. Dezember 2020 umgebucht werden, wie die Fluggesellschaft mitteilte. Die gleiche Regel gelte für alle Neubuchungen ab dem 6. bis zum 31. März 2020, allerdings sogar für Abflugdaten bis Ende des Jahres.

Die Umbuchung muss laut Eurowings bis 30. April (Bestandsbuchungen) beziehungsweise 31. Mai 2020 (Neubuchungen) erfolgen. Nicht nur das Reisedatum lässt sich kostenfrei ändern, auch die Umbuchung auf eine andere Strecke sei möglich. Eine Preisdifferenz müssen Passagiere allerdings eventuell bezahlen.

Easyjet bietet ab sofort kostenlose Umbuchung

Die britische Billig-Airline ermöglicht Kunden, die Tickets für Flüge ab heute (13. März 2020) gebucht haben, können diese online umbuchen, ohne dafür die sonst übliche Gebühr zahlen zu müssen. „Das gilt bis auf weiteres für alle bestehenden und neuen Buchungen“, so die Airline. Sollte der neue Flug teurer sein, zahlen die Kunden allerdings die Differenz. Bei telefonischen Umbuchungen fallen dagegen Service-Gebühren an, Kunden sollten deshalb die Online-Umbuchungsoption nutzen.

Ryanair erlässt Umbuchungsgebühren

Ebenfalls sei Freitag erlässt Ryanair seinen Kunden die Umbuchungsgebühr. Das gilt für alle bestehenden und neuen Buchungen bis zum 31. März 2020. Allerdings musst du die Differenz zahlen, falls dein neuer Flug teurer ist. Sollte dein Flug ausfallen, kannst du kostenlos einen anderen Ryanair-Flug buchen oder erhälst dein Geld für das Flugticket zurück. Ryanair weist allerdings darauf hin, dass der neue Flug nicht im April liegen sollte, da die Lage auch dann noch nicht absehbar ist. 

Auch British Airways, Delta Air Lines und KLM bieten kostenloses Umbuchen an

Dieses Konzept bieten auch einige internationale Fluggesellschaften an. Beispielsweise verzichtet British Airways auf Änderungsgebühren für alle Buchungen vom 3. bis 16. März mit Abflugdatum bis zum 31. Mai 2020.

Die US-amerikanische Airline Delta Air Lines ermöglicht allen Kunden, die einen Flug für März oder April gebucht haben, diesen einmalig ohne Gebühr umzubuchen. Dasselbe gilt für Flüge, die im März neu gebucht werden.

Wer ein KLM-Ticket gebucht hat, das mit 074 beginnt, vor dem 31. März 2020 ausgestellt wurde und für ein Abflugdatum zwischen dem 4. März und 31. März 2020 gilt, kann den Flug unabhängig vom Reiseziel gebührenfrei umbuchen. Das neue Abflugdatum muss allerdings spätestens der 31. Mai sein.