Jahrelang galt der Pannen-Airport BER als Lachnummer. Denn immer wieder wurde der Eröffnungstermin verschoben. Am 31. Oktober dieses Jahres soll es aber wirklich so weit sein. Ein erstes Indiz dafür, dass nicht doch wieder etwas dazwischenkommt: Seit dem 4. März können Flüge ab dem BER gebucht werden.

Die Airlines der Lufthansa-Group sind die ersten, die Flüge ab dem BER anbieten. Bis zum 8. November sollen alle Airlines der größten deutschen Fluggesellschaft vom Flughafen Tegel zum BER umgezogen sein, wie es in einer entsprechenden Pressemitteilung heißt.

Im November starten die ersten Flieger vom Flughafen BER

Und das Datum des ersten Fluges steht auch bereits fest: Am Morgen des 4. November soll die erste Eurowings-Maschine vom neuen Haupstadtflughafen abheben. Um 6.20 Uhr wird der Flieger mit dem Ziel Köln-Bonn den Flughafen Berlin-Brandenburg verlassen. Und am 8. November fliegt dann der erste Lufthansa-Flug vom BER nach München.

Erste Flüge ab dem BER sind richtig teuer

Falls du unter den Ersten sein möchtest, die vom Berliner Pannen-Airport aus in die Lüfte starten, kannst du den Flug auf allen Lufthansa-Portalen direkt buchen. Allerdings bekommst du den BER dort als Berliner Flughafen angezeigt. Kunden die bereits eine Reise gebucht haben, werden informiert und entsprechend umgebucht. Für alle Neubucher wird der Spaß allerdings ziemlich teuer.

Wer als einer der ersten am BER landen will, muss tief in die Tasche greifen.

Denn für den allersten Eurowings-Flug wird aktuell ein Preis von 321 Euro aufgerufen. Wohlgemerkt für einen Flug von Berlin nach Köln-Bonn, der normalerweise weniger als die Hälfte kostet. Dafür kommst du aber in den Genuss eines nagelneuen Airports.