Bubble-Hotels sind längst kein Geheimtipp mehr – überall auf der Welt sprießen die Mini-Unterkünfte aus dem Boden, die ihren Gästen eine Übernachtung mitten in der Natur und große Panoramafenster versprechen.

Jetzt gibt es eine abgewandelte Form davon auch in Norwegen – das Land, das Touristen vor allem wegen der wunderschönen Natur lieben. Die Gletscher, Berge und Fjorde wie der Geirangerfjord locken Menschen aus der ganzen Welt in das skandinavische Land.

Hier aufwachen und beim Frühstück den Ausblick aufs Meer genießen.

Aktuelle Deals

In den „Birdbox“-Kabinen, auf Deutsch „Vogelnest“, kannst du einerseits die Natur genießen, gleichzeitig schläfst du aber komfortabler als beim Camping. So kannst du zum Beispiel morgens aufwachen und beim Frühstück den Sonnenaufgang über dem Fjord genießen.

„Birdbox“-Kabinen sind nicht ganz günstig

Das Besondere an den Kabinen: Sie sind mobil und können auch an abegelegenen Orten befestigt werden. Die Macher haben sich zum Ziel gesetzt, die Umwelt nicht zu stark zu belasten. Daher können die Unterkünfte schnell auf- und wieder abgebaut werden.

Neben einer Farbgestaltung, die an die Natur Norwegens angelehnt sein soll, sind die Kabinen im Inneren minimalistisch eingerichtet. Falls du nicht komplett auf die Außenwelt oder einen Wasserkocher verzichten möchtest: Es gibt auch elektrische Anschlüsse.

Hier lässt es sich entspannt einschlafen und aufwachen.

Die spektakuläre Aussicht hat allerdings auch ihren Preis. Für eine Nacht in einer Box bezahlst du inklusive Serviegebühr auf dem Portal Airbnb 190 Euro. Darin enthalten sind ein Doppelbett, ein kleiner Tisch mit zwei Stühlen, ein Waschbecken. 

Wer in einer Birdbox in Norwegen übernachtet, kann einen beeindruckenden Ausblick über die Fjordlandschaft genießen.

Eine Dusche und ein WC sind in einer Box in unmittelbarer Nähe untergebracht. Dort sind die Scheiben so getönt, dass Fremde von außen nicht hineinblicken können.