Wer Urlaub im Corona-Sommer 2020 machen will, der braucht mitunter starke Nerven. Denn immer wieder gibt es Nachrichten zu Negativ-Entwicklungen an beliebten Reisezielen – so wie zuletzt der Anstieg der Corona-Infektionen in Nordspanien und der daraus resultierenden Reaktion des Auswärtigen Amtes. Es rät vor Reisen in betroffene Regionen ab. DER Touristik reagierte als erster Reiseveranstalter und sagte bis zum 15. August alle Buchungen zu Urlauben in Katalonien, Aragon und Navarra ab. 

Bereits seit Monaten ist klar: Wegen der unvorhersehbaren Entwicklungen in Urlaubsländern sowie der weltweiten Reisewarnung für mehr als 160 Länder bis zum 31. August 2020 gibt es für Urlauber eine Planungsunsicherheit. Veranstalter wie Tui, FTI und Alltours haben im März darauf reagiert und boten Kunden die Möglichkeit, Neubuchungen oder bereits bestehende Buchungen kostenlos stornieren oder umbuchen zu können. 

Kann ich den Urlaub in Spanien, der Türkei oder Ägypten stornieren?

Wie steht es hier aktuell – gilt das Angebot noch? Was sagt eigentlich das Reiserecht: Können Urlauber auch ohne geltende Reisewarnung Urlaub stornieren oder umbuchen? Und wie sieht es mit dem Sommerurlaub in der Türkei, Ägypten und weitere Länder aus, für welche die Reisewarnung noch gilt? Der reisereporter hat die Infos auf einen Blick zusammengestellt.

Klick dich über die folgeden Links direkt zum Überblick für Reiseveranstalter, Airlines oder Reedereien. Dort sind die Sonder-Storno-Bedingungen alphabetisch aufgeführt.

Newsletter abonnieren – und gratis Reiserechts-Ratgeber erhalten

Wann dürfen Urlauber eine Reise wegen Corona stornieren?

„Eine Reaktivierung einer formellen Reisewarnung wurde vom Auswärtigen Amt nicht durchgeführt, somit ist eine kostenlose Stornierung von Reisen nicht möglich“, heißt es vom Münchner Veranstalter FTI zur aktuellen Lage in Nordspanien. Ganz so einfach ist die Antwort auf die Frage nach dem Recht auf kostenfreie Stornierung laut EU-Reiserecht aber nicht.

„Ob eine Reise kostenfrei storniert werden kann oder nicht ist eine reiserechtliche Frage, die vom Auswärtigen Amt nicht beantwortet werden kann“, teilt die Behörde mit. Letztendlich ausschlaggebend ist nicht die Reisewarnung des Auswärtigen Amts, sondern die juristische Frage, ob außergewöhnliche, unvermeidbare Umstände vorliegen. Dies ist im Einzelfall zu klären.

Fest steht aber auch: Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes ist ein starkes Indiz dafür, dass Reisen kostenlos storniert werden können. In bisherigen Fällen wurde von den Gerichten für die bisherige Rechtslage „höhere Gewalt oder ein erhebliche Gefährdung“ anerkannt, die zu einem Rücktritt ohne Entschädigung berechtigte. Dies gilt auch für die seit 2018 gültigen Gesetzesbegriffe der „unvermeidbaren und außergewöhnliche Umstände“ am Bestimmungsort. 

Vom Reisevertrag zurücktreten können Urlauber aber vor Antritt einer Pauschalreise jederzeit, ohne Angabe von Gründen. Er ist allerdings dann verpflichtet, dem Reiseveranstalter eine „angemessene Entschädigung“ zu zahlen (Stornogebühr, § 651 h I 3 BGB). Keine Entschädigung steht dem Reiseveranstalter zu, wenn am Reiseziel oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände auftreten, die die Durchführung der Pauschalreise oder die Beförderung von Personen an den Bestimmungsort erheblich beeinträchtigen (§ 651 h III 1 BGB).

Storno-Bedingungen bei Reiseveranstaltern

Alltours: Diese Neubuchungen sind wegen Corona stornierbar

Aufgrund der Reisewarnung streicht der Veranstalter Alltours weiterhin Reisen. 

Diese Alltours-Reisen finden statt

Reisen in fast alle europäische Länder mit eigener Anreise finden seit dem 15. Juni statt, seit dem 26. Juni fliegt Alltours wieder nach Spanien, Bulgarien, Italien und Kroatien. Flugreisen nach Griechenland, Malta, Portugal und Zypern finden seit dem 1. Juli wieder statt.

Diese Alltours-Reisen sind abgesagt

Weiter abgesagt werden: Flugreisen in die Türkei und nach Montenegro bis 15. August. Reisen nach Ägypten, Marokko und Tunesien fallen bis 31. August aus. Fernreisen werden bis 31. August storniert. Betroffen sind Urlaub in: Vereinigte Arabische Emirate, Bahrain, Oman, Thailand, Sri Lanka, Indonesien, Singapur, Malediven, Mauritius, Südafrika, Mexiko, Curaçao, Kuba, Dominikanische Republik.

Die Reisen würden aktiv von Alltours kostenlos storniert. Die Kunden erhalten darüber eine Bestätigung. Urlauber werden in den nächsten Wochen informiert, ob ihr Hotel geöffnet hat, und erhalten entsprechend eine Rechnung oder Stornierung.

Die Kunden erhalten ihre geleisteten Zahlungen wahlweise als Rückerstattung, als Umbuchung oder als Gutschrift zurück. Wer sich für eine Gutschrift entscheidet, erhalte als Dankeschön ein Upgrade und einen VIP-Service im nächsten Urlaub mit Alltours. Kunden, die ihre Gutschrift nicht einlösen, können sich den Betrag jederzeit auszahlen lassen, so der Veranstalter.

Anex Tour, Bucher Reisen und Öger Tours bieten kostenloses Umbuchen

Die Marken Anex Tour, Bucher Reisen und Öger Tours haben alle Reisen bis zum 30. Juni abgesagt. Flugreisen nach Ägypten fallen bis 31. August aus.

Reisen in die Türkei  sind bis 10. August gestrichen. Alle Neubuchungen in die Türkei, die seit dem 3. Juli für den Abreisezeitraum bis einschließlich 10. August 2020 abgeschlossen wurden und die bereits von Veranstalterseite bestätigt worden sind, können jedoch wie geplant auf Wunsch der Touristen durchgeführt werden.

Kostenlose Stornierung von Neubuchungen

Wer seine Reise mit Datum zwischen dem 1. Mai und 5. Juli umbucht beziehungsweise einen Reisegutschein annimmt, erhält einen Bonus – je nach Wert Ihrer ursprünglich gebuchten Reise – von bis zu 100 Euro zusätzlich. Der Reisegutschein gilt bis zum 30. Juni 2021, er ist für alle Marken der Anex Tour GmbH einlösbar. Ist er bis zum 30. Juni 2021 nicht eingelöst, wird er abzüglich der genannten Boni ausgezahlt.

Und wer jetzt eine Pauschalreise neu bucht, mit Abreise bis 31. Oktober 2020, kann bis 21 Tage vor Abflug kostenlos stornieren oder umbuchen. Ausgeschlossen sind dynamische Produkte mit Linienflügen.

Berge & Meer bieten kostenlose Umbuchung für Reisen

Beim Veranstalter Berge & Meer werden folgende Reisen wieder aufgenommen:

  • ab 15. Juni 2020: Deutschland, Österreich, Niederlande (inklusive Flusskreuzfahrten Rad & Schiff), Schweiz, Tschechien, Ungarn
  • ab 23. Juni 2020: Batikum
  • ab 1. Juli 2020: Dänemark, Frankreich (außer Korsika), Griechenland, Island, Italien, Spanien/Kanaren, Kroatien, Malta, Polen, Portugal, Rumänien, Spanien/Kanaren, Zypern
  • ab 1. August 2020: Albanien, Großbritannien, Irland, Korsika, Montenegro, Schottland, Schweden
  • ab 1. September 2020: Andorra, Russland

Dies gilt, solange die Situation sich positiv entwickelt. Die Kunden werden informiert, die Bearbeitung könne jedoch  aufgrund der Vielzahl der Vorgänge zwischen vier und sechs Wochen dauern.

Es gilt für alle bestehenden Buchungen (ausgenommen sind Kreuzfahrten und Musicals) mit Abreise bis 30. Juni 2020: Die Reisen können auf einen Termin ab Juli 2020 kostenlos umgebucht werden, es gibt zehn Prozent Rabatt auf den neuen Reisepreis.

Diese Reisen von Berge und Meer können umgebucht werden

Für Neubuchungen ab dem 18. Mai mit eigener Anreise (ausgenommen Kreuzfahrten, Musicals und sonstige Events) und Abreise bis 31. Dezember 2020 gilt: Sie können bis fünf Tage vor Reiseantritt kostenlos umgebucht oder storniert werden.

Für Neubuchungen ab dem 18. Mai mit Flug innerhalb Europas und der Türkei (ausgenommen Kreuzfahrten, Musicals und sonstige Events) mit eigener Anreise und Abreise bis 31. Dezember 2020 gilt: Sie können bis 30 Tage vor Reiseantritt kostenlos umgebucht oder storniert werden.

Für Neubuchungen ab dem 18. Mai mit Flug außerhalb Europas (ausgenommen Kreuzfahrten, Musicals und sonstige Events) mit eigener Anreise und Abreise bis 31. Dezember 2020 gilt: Sie können bis 30 Tage vor Reiseantritt kostenlos umgebucht oder storniert werden.

Neubuchungen mit Abreise im Jahr 2021 (ausgenommen Kreuzfahrten, Musicals und sonstige Events) können bis 30. November 2020 kostenlos umgebucht oder storniert werden.

DER Tour: Diese Reisen können storniert werden

DER Touristik führte aufgrund der weltweiten Reisewarnung des Auswärtigen Amts bis zum 14. Juni keine Auslandsreisen mehr durch. Alle bis dahin gebuchten Reisen werden abgesagt, auch hier informiert der Reiseveranstalter betroffene Urlauber aktiv. Darüber hinaus streicht DER Touristik etliche weitere Reisen, einen Überblick gibt es auf der Webseite.

Prominente Beispiele: Reisen nach Ägypten, Marokko, Montenegro, Tunesien und die Vereinigten Arabischen Emirate werden bis 31. August durch den Veranstalter storniert. Reisen in die Türkei werden bis 3. August von DER Touristik storniert. 

Zwischen dem 15. Mai und 30. Juni 2020 getätigte Neubuchungen mit Abreisedatum bis zum 31. Oktober 2021 können bis auf weiteres bis 14 Tage vor Reisebeginn kostenfrei storniert werden.

Neubuchungen von DER Tour können umgebucht werden

Außerdem gelten neue Umbuchungsmöglichkeiten für Neubuchungen zwischen dem 1. August und 30. September mit Abreise zwischen dem 1. Oktober 2020 und 31. Oktober 2021 mit DER Tour und den Schwestermarken ITS, Jahn Reisen, Meiers Weltreisen und ADAC Reisen. Die Reisen können bis 14 Tage vor Abreise für auf einen anderen Termin oder ein anderes Reiseziel umgebucht werden.

Voraussetzung: Der Reisepreis der Umbuchung muss mindestens 50 Prozent des ursprünglichen Reisepreises betragen. Ausgenommen sind einzelne Produktgruppen wie dynamische Produkte, Kreuzfahrten sowie Flüge der DER Touristik Ticket Factory und Veranstaltungstickets.

FTI sagt alle Reisen bis Mitte Juni 2020 ab 

Die FTI Group sagte alle Reisen bis mindestens 14. Juni ab. Das gelte für alle Veranstalter der Group wie FTI Touristik, 5vorFlug und BigXtra, heißt es. Die Kunden werden chronologisch nach Abreisedatum informiert, wer im Reisebüro gebucht hat, soll sich an die dortigen Ansprechpartner wenden. Von telefonischen Nachfragen sollten Kunden durch das erhöhte Anrufvolumen absehen. 

Gebeco: Neubuchungen für 2020 können kostenlos storniert werden

Gebeco hat sich dazu entschieden, sämtliche Reisen außerhalb der EU-Mitgliedsstaaten, dem Schengenraum oder Großbritannien bis zum 31. August 2020 abzusagen.

Weiterhin können Neubuchungen zwischen 4. März und 31. Dezember 2020 mit Abreise bis 30. September 2021 bis 60 Tage vor der Abreise kostenlos storniert oder umgebucht werden. Ausnahmen: Kreuzfahrten, Flüge zu Sonderbedingungen (diese werden bei der Buchung mitgeteilt).

Hauser Exkursionen bietet Stornierung für Neubuchungen an

Bei Hauser Exkursionen waren ebenfalls alle Reisen bis 14. Juni 2020 abgesagt. Neu gebuchte Reisen seit dem 3. März mit Reisetermin in 2020 und 2021 können bis 65 Tage vor Reiseantritt kostenfrei storniert oder umgebucht werden. 

Schauinsland-Buchung bis zwei Wochen vor Abreise stornierbar

Bei Schauinsland-Reisen werden alle Flugreisen bis einschließlich 26. Juni storniert. Davon ausgenommen sind gebuchte Hotels mit Eigenanreise in Deutschland, Österreich, Polen, Kroatien oder Niederlande.

Weiterhin abgesagt sind:

  • bis 28. Juli: Türkei (Nur-Flug)
  • bis 31. Juli: Tunesien (Nur-Flug)
  • bis  14. August: Türkei (Pauschal und Nur-Hotel), Tunesien (Pauschal un Nur-Hotel)
  • bis 15. August: Montenegro
  • bis 31. August: Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate, Dominikanische Republik, Kuba, Mexiko, Kap Verde, Bali, Sri Lanka, Mauritius, Thailand, Malediven, USA

Für Abreisen in der Sommersaison 2020 mit Abreise bis 31. Oktober, bietet das Unternehmen bei allen Pauschalreisen an, kostenlos auf bereits freigeschaltete Ziele im Winter 2020/2021 oder im Sommer 2021 umzubuchen.

Tui: Diese Neubuchungen sind wegen Corona stornierbar

Tui hat mitgeteilt, Reisen nicht in Länder anzubieten, für die eine Reisewarnung besteht.

Diese Stornierungsmöglichkeiten gibt es für neue Buchungen: Alle Reisen, die bis zum bis zum 31. Juli neu gebucht wurden und werden, können kostenlos umgebucht oder storniert werden. Das gilt für Reisen in der Sommersaison 2020, aber auch für die Wintersaison und den Sommer 2021 und bis 14 Tage vor Abreise. 

Gültig ist das für alle Tui- und Airtours-Neubuchungen (Paket + Unterkunft + Rundreisen). Wer bis Ende Juni bucht, bekommt zusätzlich einen Treuebonus von bis zu 150 Euro pro Person.

Nicht gültig sind diese Regeln für die Marken XTUI, FLY & Mix, TUI Ticket Shop, non refundable Rates oder Reisen mit Linienflügen.

Tui: Reisen bis Ende August können umgebucht werden

Zudem können Reisen, die zwischen dem 1. und 31. Mai 2020 geplant sind, kostenlos zum aktuellen Tagespreis umgebucht werden. Je nach Anreisetermin sollen sich Kunden dafür an folgende Mailadressen wenden: Reisen-juli@tui.de, Reisen-august@tui.de, Reisen-juni@tui.de

Gültig ist dieses Angebot für alle  Tui- und airtours-Buchungen (Paket + Unterkunft + Rundreisen). Nicht gültig ist es für XTUI, Fly & Mix, Bootsferien, Tui Cruises, Gebeco, Wolters, Tui Villas, Tui Ticket Shop, non refundable Raters, airtours cruises und Veranstaltungstickets.

Wikinger Reisen stellt Flugreisen bis Ende Juni ein

Der Veranstalter Wikinger Reisen hatte mitgeteilt, dass alle Gruppenreisen (inklusive Deutschland) bis 29. Juni 2020 gestrichen sind – auch in Deutschland. Den von Reiseabsagen betroffenen Gästen bot das Unternehmen Alternativen an.

Auch Flugreisen ab dem 1. Juli könnten von Absagen betroffen sein, falls die Reisen aufgrund mangelnder Flüge oder behördlicher Anordnungen nicht durchzuführen sind. 

Der Veranstalter hält für Reisen ab dem 15. Juni 2020 an den bekannten Umbuchungs- und Stornobedingungen fest, will Umbuchungswünsche aber „so kulant wie möglich“ prüfen.

Storno-Bedingungen bei Airlines

Condor: Neue Flüge kostenlos umbuchen

Condor erlaubt bei Buchungen, die zwschen dem 7. März und dem 7. Juni getätigt wurden, auf allen Flügen zu allen Zielen und in fast allen Klassen kostenlose Umbuchungen vorzunehmen. Ausgenommen ist der günstigste Tarif Economy Light. Die kostenfreie Umbuchung ist bis einen Tag vor Abflug möglich. Ist der neue Flug teurer als der ursprüngliche Flug, musst du allerdings die Differenz zahlen.

Easyjet verzichtet auf Umbuchungsgebühr

Der britische Billigflieger Easyjet verzichtet seit dem 13. März 2020 bis auf weiteres auf die sonst fällige Umbuchungsgebühren für bestehende sowie für neue Buchungen. Eventuelle Preisunterschiede für den neuen Flug müssen die Kunden bei der Neubuchung allerdings ausgleichen.

Wer seinen Flug stornieren möchte und sich für einen Fluggutschein entscheidet, erhält ein zusätzliches Guthaben in Höhe von fünf Euro pro Person oder einen Gutschein für das Bordangebot.

Eurowings: Flüge bis 2021 können umgebucht werden

Bei Eurowings können alle bereits gebuchte Flüge und alle Neubuchungen bis 14 Tage vor Abflug beliebig oft kostenfrei umgebucht werden. Das gilt für Flüge mit Abflugdatum bis zum 30. Oktober 2021. Der neue Flug muss ebenfalls bis zum 30. Oktober 2021 stattfinden.

Lufthansa bietet kostenlose Umbuchungen auch nach geplantem Flug an

Deutschlands größte Airline Lufthansa bietet Kunden folgendes an: Flugtickets, die bis einschließlich 15. Mai gebucht wurden, können kostenlos umgebucht werden auf einen Termin bis 31. Dezember 2021. Die Umbuchung muss vor dem ursprünglich geplanten Abreisedatum erfolgen.

Für Flugtickets, die zwischen dem 16. Mai und 31. August 2020 für ein bestätigtes Reisedatum bis 30. April 2021 gebucht wurden, gilt: Passagiere können einmalig kostenlos umbuchen, unabhängig von den Bedingungen des ursprünglich gekauften Tickets. Der neue Reisebeginn muss dabei bis 31. Dezember 2021 liegen. Die Umbuchung muss vor dem usprünglich gepanten Reisedatum erfolgen. Mögliche Differenzen bei teureren Verbindungen müssen gezahlt werden.

Ryanair erlässt Umbuchungsgebühr

Die britische Billig-Airline Ryanair erlässt seinen Kunden die Umbuchungsgebühr, das gilt für alle neuen Buchungen ab dem 10. Juni mit Ablfug im Juli und August. Diese können auf einen Zeitraum bis zum 31. Dezember 2020 verschoben werden.

Sollte dein Flug ausfallen, kannst du kostenlos einen anderen Ryanair-Flug buchen oder erhältst dein Geld für das Flugticket zurück.

Storno-Bedingungen bei Kreuzfahrten

Kostenfreie Umbuchung auch bei Kreuzfahrten mit Aida möglich

Für Aida-Kunden gilt: Ab August starten so langsam wieder einzelne Abfahrten. Reisen in die USA und Kanada werden für das gesamte Jahr 2020 abgesagt.

Alle bei Aida neu gebuchten Reisen bis einschließlich 31. Oktober 2020 können bis drei Tage vor Reisegebinn einmalig und kostenlos innerhalb des ursprünglich gebuchten Tarifes umgebucht werden.

Diese Tui-Cruises-Buchungen können storniert werden

Auch alle Tui-Cruises-Kreuzfahrten fallen bis Ende Juli aus, Mittemeer-Reisen sogar mit Ende August sowie alle USA- Reisen im Jahr 2020 und alle Kreuzfahrten ins südliche Afrika im Winter 2020/2021.

Alle Gäste mit Abreisetermin bis zum 31. Oktober 2020 können bis spätestens fünf Tage vor Reisebeginn kostenlos umbuchen. Für abgesagte Reisen erhalten Kunden für bereits geleistete Zahlungen automatisch ein Reiseguthaben.

Wer dieses bis zum 31. Oktober 2020 einlöst, erhält darüber hinaus zehn Prozent Ermäßigung auf die neue Reise. Bei Einlösung des Reiseguthabens bis 31. Dezember 2021 gibt es fünf Prozent Ermäßigung.