Wegen des Coronavirus gibt es eine weltweite Reisewarnung bis Ende April und in vielen Ländern Einreiseverbote für Urlauber aus Deutschland. Wer eine Pauschalreise gebucht hat, die ausfällt, wird in der Regel aktiv vom Reiseveranstalter oder Reisebüro kontaktiert.

Veranstalter wie Tui, FTI und Alltours streichen sämtliche Reisen bis Ende April. Sie bitten aber darum, dass Kunden einen Reisegutschein akzeptieren und die Reise verschieben statt abzusagen.

Kannst du auch darüber hinaus Reisen stornieren oder umbuchen? Ein Überblick zu den Veranstaltern:

Tui: Diese Neubuchungen sind wegen Corona stornierbar

In den kommenden Wochen fallen alle Pauschalreisen und Kreuzfahrten von Tui aus, und zwar ab sofort bis zum 30. April 2020. Die davon betroffenen Kunden werden von Tui chronologisch nach Abreisedatum kontaktiert.

„Für alle anderen Gäste findet Tui eine Lösung und wird sie aktiv informieren. Für alle Reisen mit Abreise ab dem 30. April gelten derzeit die Tui AGBs.“ Ausnahme ist auch hier, wenn es für dein Reiseziel Reisebeschränkungen seitens des Auswärtigen Amtes gibt.

Diese Stornierungsmöglichkeiten gibt es für neue Buchungen: Alle Reisen im Zeitraum bis 31. Oktober, die seit dem 29. Februar neu bei Tui gebucht wurden und noch bis zum bis zum 18. April neu gebucht werden, können kostenlos umgebucht oder storniert werden. Und zwar bis 14 Tage vor Abreise, maximal aber bis zum 30. April. Gültig ist das für alle Tui- und Airtours-Neubuchungen (Paket + Unterkunft + Rundreisen).

Nicht gültig sind diese Regeln für die Marken XTUI, FLY & Mix, TUI Ticket Shop, non refundable Rates oder Reisen mit Linienflügen.

Tui: Reisen im Mai können umgebucht werden

Zudem können Reisen, die zwischen dem 1. und 31. Mai 2020 geplant sind, ohne Gebühren umgebucht werden. Tui teilt mit, dass sich diesbezüglich die Mitarbeiter aktiv mit den Kunden in Verbindung setzen. „Sie können Ihre für Mai geplante Reise gebührenfrei auf ein anderes Reisedatum, Hotel oder Reiseziel zum aktuellen Tagespreis umbuchen“, heißt es.

Gültig ist dieses Angebot für alle  Tui- und airtours-Buchungen (Paket + Unterkunft + Rundreisen). Nicht gültig ist es für XTUI, FLY & Mix, TUI Ticket Shop, non refundable Rates und Veranstaltungstickets.

Diese Tui-Cruises-Buchungen können storniert werden

Auch alle Tui-Cruises-Kreuzfahrten fallen bis 30. April aus. „Wir bieten den Gästen aller abgesagten Reisen eine Umbuchung bis 30. April auf eine alternative Reise Ihrer Wahl an, mit 10 Prozent Ermäßigung auf die gesamte Reise inklusive An- und Abreisepaket.“

Alle Gäste, die eine Kreuzfahrt an Bord der Mein Schiff Flotte mit Abfahrtdatum bis zum 30.06.2020 gebucht haben, können diese ab sofort bis spätestens 5 Tage vor Reisebeginn gebührenfrei umbuchen.

Mehr anzeigen

FTI sagt alle Reisen bis Ende April 2020 ab

Die FTI GROUP Reisen sagt alle Reisen bis mindestens 30. April ab. Das gelte für alle Veranstalter der Group wie FTI Touristik, 5vorFlug und BigXtra.

Die Kunden werden chronologisch nach Abreisedatum informiert, wer im Reisebüro gebucht hat, soll sich an die dortigen Ansprechpartner wenden. Von telefonischen Nachfragen sollten Kunden durch das erhöhte Anrufvolumen absehen. „Sollten Sie eine Flugreise bei uns gebucht haben, ist es nicht nötig am Flughafen zu erscheinen.“

Die langfristige Urlaubsbuchung sei aber weiterhin möglich, betont FTI. Der Reiseveranstalter bietet zum einen für Kunden, die zwischen dem 1. März und dem 18. April eine Reise buchen, kostenlose Stornierungen an – und zwar für alle Reisen im Zeitraum bis einschließlich 31. Oktober. „Die kostenfreie Stornierungsmöglichkeit endet 14 Tage vor Abreise, spätestens jedoch am 30. April 2020“, schreibt FTI auf seiner Website. Das Angebot gelte für Buchungen bei den Veranstaltermarken FTI, 5vorflug und BigXtra sowie für die „MS Berlin“ von FTI Cruises.

FTI-Reisen bis Ende Juni können kostenlos verschoben werden

Zum anderen können Kunden bei dem Veranstalter können Kunden Reisen mit Abflug vom 1. April bis zum 30. Juni auf Wunsch kostenlos auf einen späteren Zeitpunkt (spätestens 30. April 2021) umbuchen. Umbuchungszeitraum: ab sofort bis 30. Juni 2020, spätestens jedoch bis zehn Tage vor Abreise.

Von der Regelung ausgenommen sind: Datamixx-Reisen (XFTI), mit Linien- oder dynamischen Flügen gebündelte Pauschalreisen, Nur Flug-Buchungen, Buchungen mit Eintrittskarten (zum Beispiel Musicals, Freizeitparks, Sporttickets), Kreuzfahrten sowie Buchungen über die Reiseart DEAL. 

Schauinsland-Buchung bis zwei Wochen vor Abreise stornierbar

Bei Schauinsland-Reisen können alle Pauschalreisen sowie Nur-Hotel-Buchungen mit Abreise bis zum 31. Oktober 2020, die zwischen dem 2. und 31. März 2020 gebucht werden, kostenlos storniert werden – und zwar bis zum 15. April, allerdings spätestens bis 14 Tage vor Abreise.

Das heißt, dass Reisen bis zum 15. April kostenfrei storniert werden können, aber trotzdem ein Zeitfenster von 14 Tagen bis zum Abflugtermin einzuhalten sind. Falls ein Urlauber also am 14. April versucht seinen Urlaub mit dem Abreisedatum 16. April zu stornieren, ist dies nicht kostenfrei möglich. Diese Reise hätte er bis zum 2. April stornieren müssen, erklärt eine Schauinsland-Sprecherin.

Alltours: Diese Neubuchungen sind wegen Corona stornierbar

„Aufgrund der aktuellen Situation sagt Alltours alle Flugpauschalreisen und Reisen mit individueller Anreise mit Anreise bis einschließlich 30. April 2020 ab.“ Darüber informiert der Veranstalter am 20. März. Die Reisen würden aktiv von Alltours kostenlos storniert. Die Kunden erhalten darüber eine Bestätigung.

Das sind die geänderten Stornierungsbedingungen: Alle neuen Buchungen ab 1. März bis 18. April für den Reisezeitraum 15. März bis 31. Oktober 2020 können bis 14 Tage vor Abreise kostenlos storniert oder umgebucht werden.

Diese Regel gilt für Stornierungen und Umbuchungen, die bis zum 30. April 2020 getätigt werden, und trifft nur für alltours flugreisen zu. Buchungen der Marken alltours-X und byebye sowie Buchungen mit Linienflügen sind hiervon ausgenommen.

DER Touristik: Neubuchungen können storniert werden

DER Touristik führt aufgrund der weltweiten Reisewarnung des Auswärtigen Amts bis zum 30. April keine Reisen mehr durch. Alle bis dahin gebuchten Reisen werden abgesagt, auch hier informiert der Reiseveranstalter betroffene Urlauber aktiv. 

Wer im Mai eine Reise geplant hat und zeitlich variieren möchten, kann bis spätestens zehn Tage vor Abreise kostenlos umbuchen, das gilt für alle Reisen mit Abreisedatum bis 31. Mai 2020.

Außerdem bietet der Veranstalter kostenlose Stornierungs- und Umbuchungsmöglichkeiten für Neubuchungen von Reisen an alle Ziele an. Dies gelte für Kunden, die zwischen März und Oktober 2020 reisen möchten und zwischen dem 5. März und dem 30. April 2020 buchen, teilte der Konzern in einer Vertriebsmitteilung mit. Reisende müssen allerdings bis spätestens 30. April 2020 stornieren, danach gelten die normalen Stornierungsgebühren der DER Touristik.

Gültig ist das Angebot nur für Neubuchungen der DER Touristik-Veranstaltermarken Dertour, Meiers Weltreisen, ITS Reisen und Jahn Reisen. Ausgenommen sind X- , PAUS- und Indie-Buchungen, Olympia, Dertour Sports live und Bettenbanken-Hotels sowie vermittelte Leistungen (Versicherungen, Kreuzfahrten, Camper, Ferienwohnungen und Nur-Flug).

Gebeco: Neubuchungen für 2020 können kostenlos storniert werden

Auch Gebeco hat sich dazu entschieden, sämtliche Reisen bis zum 30. April 2020 abzusagen. „Gästen mit Abreisen bis zum 31. Mai 2020 bieten wir die Möglichkeit der kostenlosen Umbuchung an“, teilt der Konzern mit.

Weiterhin können Kunden unabhängig vom Reiseland, wenn sie eine Reise mit Start im Jahr 2020 zwischen dem 4. März und dem 30. April buchen, außerdem bis 60 Tage vor Abreise ihre Reise kostenlos stornieren oder umbuchen. Dieses Recht auf kostenlose Umbuchung oder Stornierung besteht ausschließlich für neue Buchungen und nicht für bereits bei Gebeco gebuchte Reisen.

Ausnahme: Wenn deine Reise aufgrund geänderter Einreisebestimmungen des Reiselands ausfällt. Dann kontaktiert Gebeco dich sofort und du kannst die Reise kostenlos stornieren oder eine andere Reise bei dem Veranstalter buchen.

Expedia: Hotels können bis Ende Aprio storniert werden

Das Online-Reisebüro Expedia teilt mit, dass Hotelbuchungen, die vor dem 19. März 2020 einen nicht erstattungsfähigen Hoteltarif für Aufenthalte zwischen dem 20. März und 30. April 2020 bei Expedia gebucht und bezahlt haben, per E-Mail kontaktiert und gefragt werden, ob sie die bestehende Buchung beibehalten oder stornieren möchten. Sollten sich Reisende dazu entscheiden, zu stornieren, bekommen sie eine vollständige Rückerstattung oder in manchen Fällen einen Gutschein.

Bei einer Flug-Stornierung gelten die Geschäftsbedingungen für Gutschriften beziehungsweise Rückerstattungen der jeweiligen Fluggesellschaft, teilt der Konzern mit.

Kostenfreie Umbuchung auch bei Kreuzfahrten mit Aida möglich

Für Aida-Kunden ist die Reisesaison bis Ende April unterbrochen. Alle bei Aida gebuchten Reisen mit Abfahrt im Zeitraum 1. Mai 2020 bis einschließlich 31. Mai 2020 können bis drei Tage vor Abreise gebührenfrei umgebucht werden.