Die Fluggesellschaft Royal Air Maroc zeigt sich entsetzt und beschämt über mindestens zwei Fotos, die im Internet viral gingen. Darauf zu sehen ist Passagierin Valerie K., wie sie ihren halb nackten Po lasziv in die Kamera hält. Auf einem der Bilder posiert sogar ein Mitarbeiter der Airline mit der Frau.

Airline Royal Air Maroc droht mit Klage auf Twitter

Royal Air Maroc zeigte sich empört, in einem Tweet entschuldigte sich die staatliche Fluggesellschaft Marokkos bei ihren Kunden. Gleichzeitig prangert sie das Verhalten aller Beteiligten an: „Nach einer eingehenden Untersuchung des Vorfalls behält sich Royal Air Maroc das Recht vor, rechtliche Schritte zur Behebung des erlittenen Schadens einzuleiten“, heißt es.

Die Fotos mit Valerie K., die Medienberichten zufolge eine Pornodarstellerin sein soll, entstanden bereits im Oktober vergangenen Jahres in der Kombüse eines Flugzeugs, das berichtet die Boulevardzeitung „Express“.

In dem muslimischen Land werden solche Bilder oft als pornografisches Material gewertet. Dabei ist der Besitz von Pornos in Marokko illegal.