Die charakteristischen Felsformationen sehen von oben betrachtet schon beeindruckend aus. Abenteuerlustige Besucher können den Grand Canyon aber auch bei einer Rafting-Tour auf dem Colorado River erleben. Allerdings kann sich nicht jeder ohne Weiteres in die Fluten stürzen.

Für eine ungeführte Rafting-Tour (12 bis 25 Tage) musst du dich im Vorfeld bei der Verwaltung der Nationalparks der USA, dem „National Park Service“ (NPS), bewerben. Das Auswahlverfahren ist aber ziemlich hart. Im Jahr 2019 erlaubte die Behörde 463 Menschen das Wildwasser-Abenteuer – bei knapp 8.000 Bewerbungen eine geringe Quote. Für das Jahr 2021 werden 461 Plätze vergeben.

Bedingungen fürs Rafting im Grand Canyon

Das Auswahlverfahren läuft über eine sogenannte „weighted lottery“ (zu Deutsch: gewichtete Lotterie) ab. Das bedeutet, die Ausrichter nehmen vorab eine Gewichtung der Teilnehmer vor.

Auf der Website erklären die Verantwortlichen, dass Bewerbern, die erst kürzlich auf dem Colorado River unterwegs waren, geringere Chancen auf einen der begehrten Plätze eingeräumt werden als Leuten, die noch nie auf ihm gepaddelt sind.

Auf dem Colorado River geht es nicht immer so ruhig zu. Deshalb sollte bei einer Rafting-Tour mindestens ein Erfahrener dabei sein. (Symbolfoto)

Außerdem muss in einer Gruppe mindestens eine Person sein, die über eine gewisse Rafting-Erfahrung verfügt. „Der Colorado River ist ein technisch anspruchsvoller Fluss, keiner für Einsteiger“, schreibt der NPS auf seiner Website zu den Bewerbungskriterien. 

Alternative: Geführte Rafting-Touren im Grand Canyon

Für 2021 läuft der Bewerbungszeitraum noch bis zum 25. Februar (Ortszeit). Bewerber müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Außerdem muss sich die Gruppe im Vorfeld über den genauen Zeitrahmen der Buchung einig sein, Änderungen beim Datum sind im Anschluss nicht mehr möglich.

Wer bei der Haupt-Lotterie kein Glück hatte, kann noch auf eine Zusage in einem der Nachrückverfahren hoffen. Diese werden im Laufe des Jahres abgehalten, wenn Teilnehmer ihre Plätze abtreten. Falls du dir eine Tour ohne einen Guide nicht zutraust, kannst du auch eine geführte Tour buchen.