Ein belegtes Brötchen vom Lieblingsbäcker oder ein frischer Obstsalat: Vor allem bei längeren Flügen wollen sich viele Leute Essen und Trinken selbst mitbringen. Wir zeigen dir, welche Fehler du dabei nicht machen solltest.

Stark riechendes Essen

Im Flugzeug gilt das gleiche wie in der U-Bahn oder im Zug: Nimm Rücksicht auf deine Mitreisenden. Auch wenn der Cheeseburger oder die Thunfischpizza noch so lecker sind, denk immer daran, dass die gesamte Kabine dein Essen mitriechen muss. 

Bei mitgebrachten Speisen und Getränken an Bord gibt es einiges zu beachten. Fast Food sollte zum Beispiel nicht auf deinem Speiseplan stehen. (Symbolfoto)

Aktuelle Deals

Ebenfalls in diese Kategorie fällt der Döner mit „extrascharf“ und vielen Zwiebeln. Eine Light-Variante des Kebabs hingegen kannst du sogar an Bord erwerben: Auf Kurz- und Mittelstreckenflügen bietet die deutsche Fluggesellschaft Eurowings die Spezialität an. Allerdings ohne Tsatsiki und Zwiebeln.

Schlecht zu essende Gerichte

Eine Flugzeugkabine in der Economy Class bietet nur wenig Platz. Das bedeutet: Du solltest dein Menü entsprechend danach ausrichten und möglichst nur kleine, leicht zu essende Lebensmittel mitbringen. 

Auf eine Suppe oder eine große Bowl solltest du hingegen lieber verzichten. Damit ist nicht nur das Risiko groß, dass du deine Sitznachbarn vollkleckerst und sie damit verärgerst. Du machst dich zudem bei den Flugbegleitern und dem Reinigungspersonal unbeliebt, da sie hinter dir her putzen müssen.

Bei Getränken solltest du einen großen Bogen um Kohlensäurehaltiges machen. In der Luft kann das Sprudelwasser schnell überschäumen und eine große Sauerei verursachen.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Keinen mitgebrachten Alkohol an Bord trinken

Viele Passagiere gönnen sich an Bord gern ein Bier oder einen Wein. Aber: Sie sollten unbedingt nur auf Alkoholika aus dem Angebot der Airline zurückgreifen. Mitgebrachte Getränke, egal ob von zu Hause oder aus dem Duty-free-Bereich, dürfen in der Luft nicht getrunken werden.

So schreibt etwa Easyjet in seinen Gepäckrichtlinien: „Es ist streng untersagt, an Bord Alkohol zu trinken, der nicht an Bord des Flugzeugs gekauft wurde. Wer an Bord seinen eigenen Alkohol konsumiert, kann strafrechtlich verfolgt werden.“

Im Flugzeug solltest du nur Alkohol trinken, der an Bord angeboten wird. Selbst mitgebrachte alkoholische Getränke sind verboten. (Symbolfoto)

Allergene in mitgebrachtem Essen

Nüsse und Schalenfrüchte sind ein beliebter Snack. Da die Luft an Bord aber gefiltert und wieder aufbereitet wird, können andere Passagiere allergisch auf deine mitgebrachten Nüsse reagieren. Einige Airlines haben das Mitbringen von (Erd-)Nüssen bereits untersagt.