1. Hasir: Türkische Grillspezialitäten

Mindestens einen Döner-Kebap solltest du in Berlin probieren, schließlich wurde er hier erfunden. Die Kreuzberger Restaurantkette Hasir versorgt Berlin schon seit 1970 mit Dönerfleisch.

Im Restaurant auf der stets belebten Adalbertstraße am „Kotti“, dem Kottbusser Tor, gibt es neben Döner viele weitere türkische Spezialitäten, zum Beispiel Sigara Böreği, der leckere Schafskäse im Blätterteig, diverse Kebap-Arten und Fleischspieße.

Zum Abschluss darf türkischer Tee nicht fehlen.

Hasir Restaurant | Adresse: Adalbertstraße 10, 10999 Berlin | Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 12 bis 24 Uhr

Betrieben wird die Restaurantkette Hasir von der Familie Aygün. Mehmet Aygün soll den Döner-Kebap einer Legende nach sogar miterfunden haben.

Aktuelle Deals

2. Cocolo Ramen: Japanische Nudelsuppe

Dass nicht immer eine große Auswahl nötig ist, zeigt das Cocolo Ramen im Gräfekiez. Hier wird japanische Nudelsuppe gekocht – mit Liebe zum Detail.

Nur fünf Ramen-Gerichte stehen auf der Speisekarte. Diese sind allerdings so beliebt, dass du schon mal warten musst, um einen Platz zu bekommen.

Für leckere Ramen mit Ei, dem japanischen Schmorbraten Cashu, scharfem Hackfleisch oder Morcheln rücken die Gäste aber gerne zusammen und machen für weitere Kunden Platz. 

Cocolo Ramen X-berg | Adresse: Gräfestraße 11, 10967 Berlin | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 12 bis 23 Uhr

Das Cocolo Ramen, das im Sommer 2019 vom Paul-Lincke-Ufer in den Gräfekiez zog, hat sich ganz und gar der japanischen Nudelsuppe verschrieben.

3. Kreuzberger Weltlaterne: Griechische Mesé

Wann hast du das letzte Mal so viele Vorspeisen gegessen, dass für den Hauptgang kaum mehr Platz war? In der Kreuzberger Weltlaterne nahe des Landwehrkanals könnte dir das passieren. Das Restaurant hat sich auf Mesé spezialisiert: kleine Vorspeisen-Teller, die geteilt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Dazu gehören Gyros-Tapas, Hackröllchen oder Souvlakispieße. Aber auch die leckeren vegetarischen Appetitanreger wie der gebackene Feta, Zucchini-Chips oder die Oregano-Pita verleiten dazu, etwas öfter zuzugreifen.

Kreuzberger Weltlaterne | Adresse: Kohlfurter Str. 37, 10999 Berlin | Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 16:30 bis 23:30 Uhr

Bei einem geselligen Mesé-Essen können die Abende in der Kreuzberger Weltlaterne schon mal lang werden.

4. 3 Schwestern: Deutsche Küche

Bei den 3 Schwestern im Künstlerhaus Bethanien isst du im ältesten Gebäude Kreuzbergs. Das Restaurant am Mariannenplatz befindet sich im 1846 erbauten ehemaligen Stiftkrankenhaus Bethanien. Heute ist es ein Künstlerhaus, das eine Musikschule und Ausstellungsräume beherbergt.

Sogar die zum Teil noch erhaltene Apotheke, in der einst Theodor Fontane gearbeitet hat, kannst du dort sehen.

Die 3 Schwestern servieren unter anderem Schupfnudeln, Rote-Bete-Ragout und Königsberger Klopse, die du auch in einem idyllischen kleinen Garten genießen kannst.

3 Schwestern | Adresse: Mariannenplatz 12, 10997 Berlin | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag ab 12 Uhr, Samstag und Sonntag ab 11 Uhr

Bei den 3 Schwestern isst du in einem historischen Kreuzgewölbesaal oder in einem gemütlichen Gastgarten.

5. Kimchi Princess: Koreanische Küche

Schon von außen fällt das Kimchi Princess auf: Ein rustikaler, in rotes Licht getauchter Bau nahe des Görlitzer Bahnhofs. Drinnen stehen lange Tafeln, die abends so gut wie immer rappelvoll sind.

Es gibt japanisches Kimchi, Miso-Suppe und buntes Bibimbap in steinernen, heißen Schüsseln. Sogar George Clooney hat hier bereits gegessen. Wenn du es ihm gleichtun möchtest, solltest du früh genug reservieren.

Kimchi Princess | Adresse: Skalitzer Str. 36, 10999 Berlin | Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag von 12 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag von 12 bis 23 Uhr

Das Kimchi Princess gibt es schon seit mehr als zehn Jahren in Kreuzberg.

6. Café V: Schwäbisch-mediterrane und vegane Gerichte

Natürlich kannst du in Kreuzberg auch vegetarisch und vegan essen. Das geht besonders gut im Café V am Lausitzer Platz, nahe der Markthalle Neun, wo am Wochenende viele Familien mit Kindern unterwegs sind.

Hier wird eine Mischung aus schwäbisch-mediterranen Speisen serviert, wie Spinatbällchen mit Spätzle, hausgemachte Maultaschen mit Saitan und Tofu-Canneloni.

Bei schönem Wetter kannst du auch draußen sitzen und die familiäre Sonntagsstimmung am Lausitzer Platz genießen.

Café V | Adresse: Lausitzer Platz 12, 10997 Berlin | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 12 bis 23 Uhr

Das Café V nennt sich zwar „Café“, hat sich aber auch als Restaurant bereits vor 22 Jahren in Kreuzberg mit seiner leckeren vegetarischen und veganen Küche etabliert.

Jolesch: Gehobene österreichische Feinkost

Kreuzberg kann auch Schnitzel – zum Beispiel verfeinert mit saisonalem Gemüse. Seit mehr als 18 Jahren sorgt das noble Restaurant Jolesch nicht weit entfernt vom Görlitzer Park für Wiener Flair.

Hier kommst du in den Genuss österreichischer Spezialitäten wie Kalbsschnitzel, Kärtner Käsnudeln, Tiroler Schlutzkrapfen und typisch alpenländische Süßspeisen wie Kaiserschmarrn, Apfelstrudel und Sachertorte.

Jolesch | Adresse: Muskauer Str. 1, 10997 Berlin | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 12 bis 24 Uhr, Samstag von 17 bis 24 Uhr, Sonntag von 12 bis 24 Uhr

Im Jolesch gibt es neben leckerem Essen eine große Auswahl an österreichischen Weinen.