Das Rattern der Räder auf den Schienen, stundenlang Zeit, um zu lesen oder zuzusehen, wie die Landschaft am Fenster vorbeizieht: Fernreisen mit dem Zug können ziemlich romantisch sein. Besonders, wenn die Reise dann auch noch durch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten führt. Und wer sich nicht entscheiden kann, welche Städte auf die To-Travel-Liste für die USA gehören, verbindet einfach möglichst viele zu einer Rundreise!

Die Buchungsplattform „Wanderu“ hat eine Tour erarbeitet, bei der du mit dem Zugunternehmen Amtrak eine Rundreise durch die Vereinigten Staaten machen kannst. Start und Ziel kannst du dabei flexibel wählen.

Diese Städte liegen auf der US-Rundreise mit dem Zug

Ein möglicher Startpunkt ist Boston. Von dort geht es über Washington, D.C., und New Orleans nach Los Angeles. Nächster Halt ist Seattle, gefolgt von Chicago, Cleveland und Albany, bevor deine Reise wieder in Boston endet. Theoretisch wäre aber natürlich auch ein anderer Start- und Zielort möglich.

Neben den aufregenden Städten, die du dadurch besuchen kannst, kommst du zudem in den Genuss einer der schönsten Zugstrecken der USA: dem Coast Starlight von Seattle nach L.A.

So teuer ist die Zug-Rundreise

Und das Beste: Das Erlebnis kostet kein Vermögen. Insgesamt könne man alle Zugtickets schon für einen Gesamtpreis ab circa 953 Dollar ergattern, so das Portal. Umgerechnet sind das knapp 870 Euro.

Während der Fahrt beobachtest du die unterschiedlichen Landschaften der USA durch das Zugfenster.

Wer sich auf diese ultimative USA-Rundreise begibt, braucht allerdings zähes Sitzfleisch: Die einzelnen Fahrten dauern auch schon mal 29, 45 oder sogar 46 Stunden.

Es bietet sich also an, zwischendurch zusätzliche Zwischenstopps einzulegen. Nicht nur, um dir mal die Beine zu vertreten: Unterwegs warten weitere spannende Städte wie Portland, Sacramento, San Antonio oder Atlanta.