Die Tiefen der Ozeane bergen viele schreckliche Geschichten, bei denen teilweise mehrere Hundert Menschen ums Leben kamen. Zahlreiche Unglücke ereigneten sich mit Schiffen, das wohl berühmteste Beispiel ist der Untergang der „Titanic“ im Jahr 1912. Auf einigen Flugkarten ist der Lageort dieser Schiffe dargestellt. Das verwundert immer mal wieder Flugzeugpassagiere.

Aktuelle Deals

Social-Media-User äußern Verwunderung über Schiffswracks auf Flugkarte

In den sozialen Medien veröffentlichen Urlauber immer wieder Bilder der Kartenausschnitte, auf denen solche Schiffswracks angezeigt werden, ein Reddit-Nutzer beispielsweise schreibt: „Ich schätze, das ist besser, als Flugzeugabstürze in den Flugkarten darzustellen.“ Ein Twitter-User wendet sich hingegen direkt an die Airline und fragt, ob sie damit die Flug-Sicherheit unterstreichen wolle. 

Manager verrät Grund für Schiffswracks in Flugkarte

Den Grund für die Darstellung der Schiffswracks hat ein Manager des Unternehmens Collins Aerospace verraten. Gegenüber dem Magazin „Condé Nast Traveler“ sagte Clint Pine: „Beim Überfliegen der Ozeane sind oftmals nur riesige Flächen an Wasser zu sehen.“ 

Um den Passagieren zu zeigen, was sich gerade unter ihnen befindet, was sie aber nicht wirklich sehen können, würden Schiffswracks und andere Objekte abgebildet.

Flugkarten zeigen besondere Begebenheiten unter Wasser

Weitere dargestellte Unterwasser-Begebenheiten sind beispielsweise Vulkane und das berühmt-berüchtigte Bermudadreieck, in dem schon so manche menschliche Erfindung verschwunden sein soll.

Kurz gesagt: All diese Informationen sollen die Bildung der Passagiere fördern und dienen der Unterhaltung. Schließlich soll auf dem Flug keine Langeweile aufkommen.