Erst vorgekocht, dann eingefroren und später wieder aufgewärmt – kein Wunder, dass das Flugzeugessen manchmal nicht sonderlich genießbar ist. Scheinbar einziger Trost: Die warme Mahlzeit in der Aluschale ist bei vielen Flügen kostenlos. Dabei muss sich niemand mit einer ungenießbaren Pampe zufriedengeben! Mit diesen Tricks wertest du das Essen auf.

Soßen im Handgepäck bringen Geschmack ins Flugzeugessen

Wer im Handgepäck noch etwas Platz hat, kann sich kleine 100-Milliliter-Fläschchen mit seiner Lieblingssoße für den Flug einpacken. Etwas Ketchup auf den Reis oder Ranch-Soße auf das Hähnchen geben, und schon hat das Flugzeugessen einen anderen Geschmack. Außerdem kannst du bei der Crew nach einem Stück Butter fragen und dieses über deiner Mahlzeit schmelzen lassen.

Aktuelle Deals

Gewürze und Nüsse werten das Essen im Flugzeug auf

Das eigene Gewürzregal kann auch im Flieger für eine Geschmacksexplosion sorgen. Egal ob Meersalz, Chili, Paprikapulver oder Zimt – in kleinen Gewürzdosen abgefüllt ist ein Nachwürzen jederzeit möglich. Für den nötigen Crunch im Essen können zudem die gereichten Nüsse und Chips sorgen. Diese passen hervorragend als Topping für den Salat.

Schnelle Tütensuppe für den kleinen Hunger im Flieger 

Auch Teebeutel, Porridge oder deine Tütensuppe des Vertrauens kannst du ebenfalls mit ins Handgepäck nehmen. Mit etwas heißem Wasser übergossen, hast du eine schnelle Mahlzeit für zwischendurch.

Doch bedenke: Manche Inhaltsstoffe beispielsweise in chinesischen Fertiggerichten sind in Deutschland nicht erlaubt. Um an deinem Zielflughafen keine Probleme zu bekommen, solltest du deine kleinen Mitbringsel auch im Flugzeug verbrauchen.

Bei Allergien Sondermenüs vor Abflug buchen

Alle, die allergisch auf etwas sind oder keine Lust auf ein Überraschungsessen haben, können bei vielen Airlines aus einem großen Angebot an verschiedenen Sondermenüs wählen. Meist gibt es diese Mahlzeiten auch ohne Aufpreis. Zur Auswahl stehen oft Fisch, Obstplatten und glutenfreies, vegetarisches oder fettarmes Essen.

Auf diese Weise peppst du dein Menü schon vor dem Abflug auf und kannst mit den zuvor genannten Tricks ein rundum köstliches Flugzeugessen genießen.