In diesen Reise-Ländern können Urlauber Leitungswasser trinken

In diesen Reiseländern kannst du Leitungswasser trinken

In Deutschland gehört Leitungswasser zu den am besten kontrollierten Lebensmitteln. In vielen Ländern weltweit solltest du vom Wasser aus dem Hahn aber die Finger lassen. Wir zeigen dir eine Übersicht.

Tom Szyja
Wasser fließt aus einem Wasserhahn in ein Glas.
In Deutschland kannst du unbedarft Wasser aus der Leitung trinken. In den meisten Ländern der Welt ist das aber nicht der Fall. (Symbolfoto)

Foto: imago images / photothek

Beim Zähneputzen, als Eiswürfel im Cocktail oder einfach zur Erfrischung: Leitungswasser spielt im Urlaub eine größere Rolle, als du vielleicht auf den ersten Blick denkst.

In den meisten der 194 Länder der Welt solltest du um Wasser aus dem Hahn einen Bogen machen. Die US-Behörde „Center for Desease Control“ (CDC) empfiehlt, in mehreren Ländern kein Trinkwasser zu trinken. Wir zeigen dir in einer Übersicht, in welchen Regionen der Welt Leitungswasser ohne Probleme trinkbar ist und wo du lieber auf abgefülltes Wasser setzen solltest.

Europa: Hier ist das Leitungswasser sauber

In Deutschland sowie in den meisten west- und mitteleuropäischen Ländern kannst du problemlos auf das umgangssprachlich auch „Kraneberger“ genannte Wasser zurückgreifen. Allerdings ist es zum Beispiel in Gibraltar stark gechlort und schmeckt dementsprechend.

In diesen europäischen Ländern solltest du, vor allem in den ländlichen Regionen, hingegen nur abgefülltes Wasser trinken:

  • Albanien
  • Bosnien und Herzegowina
  • Bulgarien
  • Lettland
  • Litauen
  • Montenegro
  • Rumänien
  • Russland
  • Serbien
  • Slowakei
  • Ukraine
  • Ungarn
  • Weißrussland

Afrika: Leitungswasser lieber nicht trinken

Auf dem gesamten afrikanischen Kontinent solltest du von Leitungswasser die Finger lassen. Zwar kann es in einzelnen Städten wie Kapstadt unbedenklich sein, dennoch solltest du auch dort vorsichtig sein und dich im Vorfeld genau informieren, rät das CDC.

Asien: Hier kannst du Leitungswasser trinken

In Brunei, Hongkong, Israel, Japan, Singapur und Südkorea ist der Genuss von Wasser aus dem Hahn nach Angaben der US-Behörde sicher. In allen anderen Ländern sollten Reisende davon absehen.

Leitungswasser-Qualität in Nordamerika und Südamerika

Grönland, Kanada und die USA verfügen über sauberes Trinkwasser. In allen anderen anderen Staaten Nordamerikas ist das nicht der Fall. Kein Land in Südamerika verfügt flächendeckend über sauberes Leitungswasser, daher solltest du bei einer Reise dort kein Wasser aus dem Hahn trinken.

Ozeanien: Hier kannst du Leitungswasser trinken

In Australien und Neuseeland kannst du unbedenklich Leitungswasser genießen. Auf den kleinen Südseeinseln und auf Papua-Neuguinea solltest du hingegen einen großen Bogen um Wasser aus dem Hahn machen.

Interessant: Auch auf den Fidschi-Inseln ist vom Leitungswasser abzuraten, auch wenn seit einigen Jahren die Marke „Fiji Water“ sehr beliebt ist. Aber nach einer Studie der Columbia University verfügten 2011 etwa 47 Prozent der Bewohner der Fidschi-Inseln nicht über sauberes Trinkwasser.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren