Bisaccia, im Süden der Region Kampanien in Italien, ist eine malerische Kleinstadt, die auf zwei Hügeln inmitten eines Waldes liegt – und dringend neue Einwohner sucht. Dort leben derzeit nur 3.800 Menschen. Das liegt vor allem an einer Reihe von Erdbeben in den 1980er-Jahren, von denen sich der Ort nie ganz erholen konnte.

Viele der Gebäude sind mittlerweile heruntergekommen, die Fenster sind zerbrochen und überall wuchern Pflanzen. Trotzdem hat die idyllische Stadt, die früher für ihre Woll- und Handwerkskunst bekannt war, 90 Häuser auf den Markt gebracht – für jeweils nur einen Euro. Möglichst viele Menschen sollen nach Bisaccia ziehen und dem verschlafenen Ort neues Leben einhauchen.

Aktuelle Deals

Kauf ein Haus für einen Euro – mit Freunden oder Familie

Deshalb gibt es auch eine außergewöhnliche Regel für diejenigen, die eines der Häuser kaufen wollen: Sie sollen nicht allein kommen. „Wir wollen, dass sich Familien, Verwandte, Freunde, Bekannte und Investoren zusammentun“, sagt der stellvertretende Bürgermeister Francesco Tartaglia gegenüber „CNN Travel“. Schließlich stünden die Häuser nah beieinander, manche teilten sich sogar den Hauseingang.

Die Gebäude müssen renoviert werden – bis wann das passiert sein oder wie viel Geld investiert werden soll, schreibt die Stadt ihren Neuankömmlingen nicht vor. Außerdem erklärt Tartaglia, dass die Häuser der Stadtverwaltung gehören. Das würde den Verkauf deutlich schneller und einfacher gestalten.

Also: Sag deinen Freunden Bescheid und pack (gedanklich) schon mal ein paar Umzugskartons. Hier findest du Bisaccia: