Zug statt Flug: Barcelona will Flüge nach Madrid stoppen

Zug statt Flug: Barcelona will Flüge nach Madrid stoppen

Ein Umwelt-Konzept setzt sich das Ziel, die jährlich 19.000 Flugverbindungen zwischen Barcelona und der Hauptstadt Madrid einzustellen. Stattdessen sollen Menschen zum Zugfahren animiert werden. 

Menschen vor einer Anzeigetafel am Flughafen von Barcelona.
Besonders die Kurzstrecken-Flüge am Flughafen El Prat in Barcelona sollen wegfallen, geht es nach der Politik.

Foto: imago images/Miquel Llop

Fast 30 Flüge starten täglich von Barcelona nach Madrid, und fast 30 fliegen auch in die entgegengesetzte Richtung. Anderthalb Stunden Flugzeit trennen die beiden spanischen Metropolen, plus An- und Abreise sowie Check-in – oder aber zweieinhalb Stunden Zugfahrt.

Deshalb gibt es nun eine Initiative der Bürgermeisterin von Barcelona, Ada Colau. Sie will erreichen, dass mehr Passagiere die nahezu identische Zeit nutzen und umweltfreundlicher mit dem Hochgeschwindigkeitszug AVE fahren.

Geht es nach der Politikerin und dem Umweltkonzept, dann wird die Inlandsverbindung bald ganz eingestellt und der Verkehr komplett auf die Schiene verlagert, meldet die Zeitung „El Periodico“. Vorerst sollen die Bürger aber nur sensibilisiert werden, Verbote drohen noch nicht.

Schnellzugtickets von Barcelona nach Madrid gibt es schon ab 10 Euro

Der Vorstoß von Colau fällt in eine Zeit, in der auch die Bahn in Spanien um Kunden buhlt und Tickets ab 10 Euro für die einfache Strecke anbietet. Doch trotz der Kampfpreise und obwohl das Land eines der am besten ausgebauten Schienennetze für Schnellzüge in Europa hat, gibt es nach wie vor mehr als 19.000 Flüge zwischen den beiden Städten pro Jahr, die von den Airlines Vueling, Iberia und Air Europa angeboten werden. 

Die Initiative ist nicht gänzlich neu, auch andernorts versucht man, Kurzstrecken aus der Luft auf die Schiene zu verlagern. Vorreiter ist hier die niederländische Airline KLM. Selbst deren Chef Pieter Ebers warb im vergangenen Sommer dafür, häufiger Zug zu fahren anstatt zu fliegen

In der Folge wird KLM eine erste Verbindung zwischen Amsterdam und Brüssel im März 2020 einstellen und durch einen Schnellzug ersetzen. Der Flug zwischen der niederländischen und der belgischen Hauptstadt dauert etwa eine Stunde, der Schnellzug Thalys, der jede Stunde fährt, verbindet beide Städte in etwas mehr als anderthalb Stunden.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren