1. Sonne, Strand und Meer: Malerische Buchten und Strände entdecken

In Manacor findest du tolle Badestrände, an denen du ganz klassisch Sand und Meer genießen kannst. Außerdem gibt es in der Gemeinde entlang der Küste zahlreiche hübsche Buchten, die auf deine Entdeckung warten.

Eines von vielen Beispielen ist die Cala Anguila. Diese malerische Bucht liegt über 9,6 Kilometer vom Hauptort entfernt und bietet einen traumhaften Anblick. Du gelangst von Manacor aus auch an näher gelegene Buchten.

Erkunde am besten einfach selbst die Küste, denn es warten jede Menge wunderschöne Abschnitte auf dich.

Strände und Buchten, zum Beispiel: Cala Anguila | Adresse: entlang der Küste der Gemeinde, 07500 Manacor, Mallorca | Wo: 9,6 Kilometer südlich vom Hauptort an der Küste gelegen

Die Cala Aguila ist nur eine von vielen wunderschönen Buchten, die du in der Nähe von Manacor entdecken kannst.

2. Das Rafael Nadal Sports Centre: Weltmeisterlich sportlich aktiv sein

Im Rafael Nadal Sports Centre findest du vielseitige Sportangebote sowie ein riesiges Fitnessstudio. Falls du im Urlaub auf Mallorca dein Training fortführen oder neue Dinge probieren möchtest, bist du hier richtig.

Das gilt auch, wenn du dich für Tennis begeisterst oder gar ein Fan von Rafael Nadal bist. Allerdings kann ein Besuch sich auch lohnen, wenn du dich selbst gar nicht so viel bewegen möchtest: Im interaktiven Museum „Sport Xperience” gibt es nämlich eine Projektionshalle mit Simulatoren. Diese vermitteln dir ein Gefühl davon, wie es ist, zum Beispiel ein Formel-1-Auto zu fahren.

Rafael Nadal Sports Centre | Adresse: Ctra. Cales de Mallorca s/n Km. 1,2, 07500 Manacor, Mallorca | Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18:30 Uhr

Du möchtest dein Trainingsprogramm auch im Urlaub strikt durchziehen? Dann ab ins Rafa Nadal Sports Centre in Manacor.

3. Museu d'Història de Manacor: Das Historische Museum von Manacor

Du findest das Museu d’Història de Manacor in der Torre dels Enagistes, einem Herrenhaus samt Schutzbau aus dem 14. Jahrhundert. Hier erwartet dich eine interessante Ausstellung der Völkerkunde und Archäologie.

Die imposantesten Ausstellungsstücke sind schicke Miniaturmöbel sowie das Grabmosaik der Balèria. Letzteres stammt aus der frühchristlichen Basilika von Son Peretó. Schaue einfach mal vorbei. Der Eintritt ist frei.

Museu d’Història de Manacor | Adresse: Carr. de Cales de Mallorca, Km. 1,5, 07500 Manacor, Mallorca | Öffnungszeiten: von Juni bis zum 15. September: Montag bis Samstag von 9 bis 14 Uhr sowie von Donnerstag bis Samstag von 17 bis 20:30 Uhr. Vom 16. September bis zum 31. Mai: Montag bis Samstag von 9 bis 14 Uhr, von Donnerstag bis Samstag von 17 bis 19:30 Uhr, Sonntag von 10:30 bis 13 Uhr, Dienstag geschlossen

4. Kirche und Kloster: Die historischen Sehenswürdigkeiten entdecken

Im Zentrum von Manacor erhebt sich imposant die Kirche „Nostra Senyora dels Dolors”. Sofern du in der Altstadt bist, wirst du sie kaum verfehlen können, der Glockenturm ist mit seinen 80 Metern nämlich das höchste Gebäude der ganzen Insel. Die Kirche ist im neugotischen Stil gebaut und stammt aus dem 19. Jahrhundert.

Nicht weit entfernt kannst du dir ebenfalls im Zentrum das Kloster „Sant Vicenç” anschauen. Dieses hat einen schönen Innenhof mit abwechslungsreicher Geschichte und eine prunkvolle Rosenkranzkapelle.

Nostra Senyora dels Dolors | Adresse: Plaça Enginyer Barceló 1, 07500 Manacor, Mallorca

Iglesia y claustro de Sant Vicenç Ferrer| Adresse: Plaça del Convent, s/n, 07500 Manacor, Mallorca

Der Turm der Kirche Nostra Senyora dels Dolors in Manacor ist mit 80 Metern Höhe das größte Gebäude der Insel.

5. Einkaufen wie die Einheimischen: Besuch der lebhaften Märkte

Ein Besuch auf den Märkten der Stadt solltest du dir nicht entgehen lassen. Hier tauchst du direkt in die lokalen Lebensgewohnheiten ein. Auf dem Plaça Constitució findet jeden Vormittag ein Markt für Gemüse und Obst statt und auf dem Plaça Ramon Llull findest du montags den Wochenmarkt.

Auf beiden Märkten erhältst du neben frischem Obst und Gemüse außerdem Kunsthandwerk. Vor allem die für die Region typischen Olivenholzprodukte kannst du hier bewundern und erwerben.

Täglicher Markt | Adresse: Plaça Constitució, 07500 Manacor, Mallorca

Wochenmarkt, jeden Montag | Adresse: Plaça Ramon Llull, 07500 Manacor, Mallorca

Die berühmten Olivenholz-Produkte kannst du auf diversen Märkten auf Mallorca erwerben.

6. Atemberaubende Höhlen entdecken

Bei Manacor liegen viele atemberaubende Tropfsteinhöhlen. Die berühmteste von ihnen sind die Drachenhöhlen, die Cuevas del Drach. Hier erwartet dich ein wirklich magisches Naturschauspiel.

Zusätzlich verzaubert bei dem unterirdischen Martelsee ein Quartett die Bootsführung durch klassische Musik. Die besondere Akustik der Höhle sorgt zusammen mit dem märchenhaften Anblick für ein ganz besonderes Erlebnis.

Cuevas del Drach | Adresse: Carretera Cuevas, 07680 Porto Cristo, Mallorca | Öffnungszeiten: 11. März bis 31. Oktober: Führungen zwischen 10 und 17 Uhr. 1. November bis 10. März: Führungen zwischen 10:30 und 15:30 Uhr. Die Kasse ist täglich ab 9 Uhr geöffnet, Tickets können aber auch online vergünstigt gekauft werden (Link siehe oben)

In den Tropfsteinhöhlen im Süden Mallorcas kannst du das Naturphänomen mit eigenen Augen sehen.

7. Via Verde: Alte Bahnstrecke mit toller Aussicht

Die „Via Verde“ ist ein ganz besonderes Highlight. Diese ehemalige Bahnstrecke führt auf 29 Kilometern von Manacor nach Artà und gilt nicht umsonst als „grüner Weg“.

Bei Wanderern und Radfahrern ist sie wegen der atemberaubenden Aussichten beliebt, die äußerst vielseitig sind. Denn sie schlängelt sich durch Gebirgsketten, durch sanfte Hügel und an der Küste entlang.

Möchtest du die wunderschöne Natur in Manacors Umgebung genießen, ist die Via Verde eine tolle Möglichkeit.

Via Verde | Adresse: Straße von 07500 Manacor nach 07570 Artà, Mallorca