„Titanic“-Star Leonardo DiCaprio soll dabei geholfen haben, einem Mann das Leben zu retten, nachdem dieser von einem Kreuzfahrtschiff gestürzt war.

Während eines Jachturlaubes in der Nähe der Karibikinsel Saint-Barthélemy habe sein Kapitän die Nachricht über die Suche nach einem vermissten Franzosen erhalten. DiCaprio habe zugestimmt, nach ihm zu suchen, das berichtete eine Quelle der britischen „Sun“.

Der 24-Jährige soll elf Stunden lang im Meer getrieben haben, bis DiCpario und die Crew ihn schließlich entdeckten und an Bord zogen.

Mann soll von „Club Med“-Schiff gestürzt sein

Die Rettung am 30. Dezember sei vermutlich in letzter Minute gekommen, weil ein Sturm aufzog und der Mann bereits völlig entkräftet sowie dehydriert gewesen sei. Es soll sich bei ihm um ein Crew-Mitglied eines „Club Med“-Schiffs handeln, der 24-Jährige soll betrunken in Höhe der Insel St. Martin von Bord gestürzt sein.

Leonardo DiCaprio war zuletzt in „Once Upon a Time in Hollywood“ an der Seite von Schauspielkollege Brad Pitt zu sehen. Der Film räumte bei den Golden Globes 2020 ab.

Im Filmklassiker „Titanic“ wurde Leonardo DiCaprio als JackDawson selbst zum Schiffbrüchigen. Er starb, weil er auf seinen Platz auf der im Meer treibenden Tür verzichtete. Aus Liebe zu Rose DeWitt Bukater.