Thailand-Urlauber haben Sex am Strand – 300 Euro Strafe

Schamlos: Thailand-Urlauber haben Sex am Strand

Diesen Jahreswechsel wird ein Paar aus Russland wohl nicht vergessen: Betrunken gingen die Urlauber am Strand von Pattaya zur Sache. Das blieb mitten am Tag nicht unentdeckt – und sorgte für eine saftige Strafe.

Zu viel Sex am Strand bedroht die Dünen Ibizas. (Symbolfoto)
Ein Paar hat sich an Silvester direkt am Strand von Pattaya vergnügt – allerdings am helllichten Tag. (Symbolfoto)

Foto: pixabay.com/adamkontor

„Sex on the Beach“ ist an Silvester eigentlich keine Seltenheit – allerdings als Cocktail. Ein Paar aus Russland nahm den Namen des Drinks aber wörtlich und wurde mitten am Strand intim. Und ihr Techtelmechtel blieb auch nicht unentdeckt – Passanten filmten die Thailand-Urlauber.

Ein Schäferstündchen mit Nachspiel: Anhand der Aufnahmen, die die Zeugen der Polizei zeigten, und mehrerer Überwachungskamera-Videos konnten die Beamten das Hotel des Paares ausfindig machen. Dort wurden Roman G. (27) und seine Freundin Daria V. (19) am Samstag verhaftet.

In einer Pressekonferenz entschuldigte sich das Paar für sein Verhalten: „Ich entschuldige mich dafür, die Einheimischen gekränkt und dem Ansehen der Stadt geschadet zu haben. Es tut uns leid“, sagte Roman der thailändischen Nachrichtenseite „Thai Examiner“ zufolge.

Paar muss rund 300 Euro Strafe für Sex am Strand in Thailand zahlen

In Pattaya, einem beliebten Reisziel rund 150 Kilometer südlich von Bangkok, ist dies bereits der zweite öffentliche Sex-Zwischenfall in nur einer Woche. Ein anderes Paar hatte sich am 28. Dezember am Strand vergnügt, konnte aber trotz mehrerer Zeugen nicht aufgespürt werden.

Roman und Daria erwartet nun die höchstmögliche Strafe für die Erregung öffentlichen Ärgernisses in Thailand: Sie müssen jeweils 5.000 Baht zahlen, das sind umgerechnet knapp 150 Euro. „So ein Verhalten zerstört das gute Image von Pattaya als Urlaubsresort“, erklärte der zuständige Oberstleutnant Piyapong Ensarn. „Wir haben sofort Beamte an den Strand geschickt, um dort nach Hinweisen zu suchen.“

„Sie vergaßen, wo sie waren“

Nachdem das Paar gestellt worden war, zeigte es sich geständig: Beide gaben zu, die Menschen aus dem Video-Clip zu sein. Sie hätten in einer Bar in der Walking Street den Jahreswechsel gefeiert. Danach seien sie an den Strand gegangen, um dort weiterzutrinken. Betrunken und erregt konnten sie dann anscheinend nicht voneinander lassen.

„Sie waren sich nicht mehr bewusst, wo sie sich befanden, und begannen, miteinander zu schlafen“, erklärt der Polizist. Ihren Akt filmte ein Zeuge etwa 30 Sekunden lang, ehe sie sich dann doch für einen Ortswechsel entschieden.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook: