Der Passagierjet ist in mehrere Teile zerbrochen, das Cockpit steckt in der Seite eines Wohnhauses, Trümmerteile liegen überall zerstreut: Die Bilder des Flugzeugabsturzes aus Kasachstan sind erschreckend.

Die Maschine der Fluggesellschaft Bek Air war direkt nach dem Start in der Metropole Almaty abgesackt. Das Flugzeug verlor schnell immer mehr an Höhe und durchbrach gegen 7.22 Uhr am Freitagmorgen (Ortszeit) erst eine Betonmauer, dann krachte es in das Haus und blieb dort stecken.

Mindestens 12 Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben, 49 weitere kamen ins Krankenhaus, ihr Zustand ust zum Teil kritisch. Zunächst hatten die Behörden von mindestens 15 Todesopfern und 66 Verletzten gesprochen. Das berichtet „The Astana Times“.

Video zeigt zerbrochenen Passagierjet nach Absturz

Flug Z2100 war auf dem Weg von Almaty in die Hauptsstadt Kasachstans Nursultan. An Bord der Maschine des Typs Fokker 100 waren laut der Passagierliste, welche die kasachische Zeitung „informburo“ veröffentlichte, 93 Passagiere und fünf Crew-Mitglieder.