Er war mit seiner Familie im Weihnachtsurlaub: Kurz bevor ein Zehnjähriger aus Wellington in Neuseeland ein Flugzeug in Südafrika boarden konnte, verlangte das Sicherheitspersonal, dass er sein T-Shirt wechselte.  

Der Grund: Auf dem T-Shirt befand sich ein großes Motiv einer Schlange. Das grüne Tier schlängelte sich von der linken Schulter hinunter auf Bauchhöhe, wo der Kopf des Reptils zu sehen war.

Das Sicherheitspersonal habe dem Jungen mitgeteilt, dass Spielzeuge und Gummi-Schlangen verboten seien, weil andere Passagiere dadurch Ängste entwickeln könnten, das berichtet das südafrikanische „Netwerk 24“​.

Foto: Dieses Schlangen-Shirt musste der Junge ausziehen

Das Kind, dessen Mutter in Südafrika geboren wurde, wollte mit seinen Eltern von Johannesburg zur Großmutter nach George im Süden des Landes fliegen, als es gestoppt wurde. 

Schlangen-Motive verboten: Flughafen will für Aufklärung sorgen

Um kein Drama zu machen und ins Flugzeug steigen zu können, zog das Kind auf Geheiß seiner Mutter das T-Shirt aus und wendete es, sodass die schwarze Innenseite nach außen zeigte. 

Die Eltern wandten sich nun an den Flughafen-Betreiber, was es mit dieser Regel auf sich habe. Laut „Daily Mail“ wolle dieser dem Vorfall nachgehen und für Aufklärung sorgen. Generell habe das Sicherheitspersonal aber jederzeit das Recht, Gegenstände zu verbieten, die andere Fluggäste besorgen könnten.