In München gibt es den vielleicht teuersten Glühwein Deutschlands: Satte 14 Euro kostet die Tasse im Luxus-Hotel „Sofitel Munich“. Warum er so teuer ist? Es soll zu einem Drittel aus edlem Perrier-Jouët-Champagner bestehen. Ganz so teuer geht es auf anderen deutschen Weihnachtsmärkten nicht zu.

Aber: Mit 3,75 Euro pro Tasse ist der Preis für Glühwein in Nürnberg ganz schön happig – teurer geht es in Deutschland durchschnittlich nicht.

Aktuelle Deals

Am günstigsten ist es auf den Weihnachtsmärkten in Mannheim, Schweinfurt und Wiesbaden mit auch immerhin noch 2,75 Euro pro Tasse. Das zeigt der Glühweinpreis-Index für 2019 des Eventveranstalters „activa event-management“.

Glühwein-Index: So teuer ist er auf deutschen Weihnachtsmärkten

Für das Ranking wurden die Preise für eine Tasse klassischen roten Glühweins auf den beliebtesten Weihnachtsmärkten in den größten deutschen Städten ausgewählt. Pfandsysteme wurden nicht berücksichtigt, aus den verschiedenen Preisen wurde für jede Stadt ein Mittelwert errechnet. Durchschnittlich kostet der Glühwein in Deutschland übrigens 3,13 Euro pro Tasse.

Glühwein: Immer noch der Klassiker auf dem Weihnachtsmarkt

Der rote Glühwein ist auf jedem Weihnachtsmarkt nach wie vor der Klassiker – auch wenn die Konkurrenz durch weißen Glühwein, Feuerzangenbowle, Eierpunsch und Grog und andere Getränke stetig wächst.

Traditionell besteht Glühwein aus einem halbtrockenen, fruchtigen Rotwein, der mit verschiedenen Gewürzen wie Zimt, Gewürznelke und Sternanis sowie Orangenscheiben erhitzt wird.